Handbuch

Handbuch Gernot Wittrock So., 06.04.2008 - 12:48

Dies ist das Benutzerhandbuch für die Software Mahaf (vormals GWlinks).

Es ist nicht unbedingt immer auf dem neuesten Stand, dies soll sich aber noch bessern.

Jeder angemeldete Benutzer kann sich beteiligen und eigenständig Texte / Artikel / Tutorials schreiben.

Programmbeschreibung

Kurz gesagt, es handelt sich bei Mahaf um ein Verwaltungsprogramm für Internet-Adressen und Benutzernamen/Passwörter.
Es speichert sie zusammen mit Anmeldeinformationen der Webseiten und anderen Infos in einer Datenbank, welche auch verschlüsselt werden kann.

Wenn Sie eine gute Idee haben oder ein Fehler aufgetaucht ist dann teilen Sie mir das bitte mit.
Auf dieser Internetseite finden Sie dazu ein Formular.

Hauptfenster

1. Installation

1. Installation Gernot Wittrock Mo., 09.06.2008 - 18:00

Mahaf bringt ein eigenes Installationsprogramm mit. Es basiert auf dem bekannten NSIS.
Installationsstart

Nach dem Download der neuesten Version u.A. von dieser Seite die Datei öffnen.

Installationsart
Es kann zwischen zwei Installationsarten gewählt werden, lokal und mobil.
Da wäre zum einen die Möglichkeit, Mahaf fest auf dem Rechner zu installieren (lokal) oder andererseits die Möglichkeit, das Programm z.B. auf einem USB-Stick oder einer externen Festplatte, also mobil, zu betreiben. Diese Entscheidung ist nicht endgültig, man kann sich jederzeit - auch schon im laufenden Betrieb - umentscheiden (siehe hier).
Mobil auf einem USB-Stick gespeichert kann Mahaf überallhin mitgenommen werden.
Angeschlossen an einen beliebigen PC steht dann immer die gewohnte Umgebung zur Verwaltung der eigenen Links und Zugangsdaten zur Verfügung, incl. aller Daten.

Unterschiede lokal und mobil
Die einzigen Unterschiede zwischen den zwei Varianten sind der Speicherort der Einstellungen und der Speicherort der Datenbanken.
Bei der mobilen Installation ist das immer das Installationsverzeichnis.
Bei der lokalen Installation:

  • Die Einstellungen liegen unter <Profilverzeichnis>\Anwendungsdaten\mahaf
  • Die Datenbanken und Vorlagen liegen unter <Profilverzeichnis>\Eigene Dateien\mahaf

Administrationsrechte
Zur Installation werden nur Administrationsrechte auf dem jeweiligen Rechner benötigt, wenn Mahaf lokal laufen soll und/oder beim Registrieren der Dateierweiterung.
Bei einer mobilen Installation sind meist keine erweiterten Rechte nötig.
Im späteren Betrieb läuft das Programm komplett mit einfachen Benutzerrechten.

Warum eine Installationroutine bei einer mobilen Installation?

Eine gute Frage, denn wenn bei der Installation der Modus mobil ausgewählt wird, werden nur die Dateien in das gewählte Verzeichnis entpackt. Diese Dateien könnten auch als separates Archiv zur Verfügung gestellt werden.

Der Grund liegt einfach darin, dass es nur einen Download geben soll, bei zweien wäre der Verwaltungsaufwand höher.

1. Allgemeine Anforderungen

1. Allgemeine Anforderungen Gernot Wittrock Mo., 09.06.2008 - 18:00

Das Programm läuft unter den Betriebsystemen:

  • Windows Vista
  • Windows XP SP2
  • Windows XP SP1
  • Windows XP
  • Windows 2000
  • Windows ME
  • Windows 98 SE
  • Windows 98

Es muss der Internet Explorer installiert sein

  • IE 5, IE 6 oder IE7

 

2.1 Lokale Installation

2.1 Lokale Installation Gernot Wittrock Mo., 09.06.2008 - 18:00

Lokale Installation

Bei der lokalen Installation werden zunächst die Daten in das während der Installation gewählte Verzeichnis kopiert:

  • mahaf.exe -> die Anwendung
  • Readme.txt
  • Icon.ico -> das Programmicon
  • icondbs.ico -> das Datenbankicon
  • lang.ini -> die Sprachdatei

Im Laufe der Installation werden noch zwei weiter Dateien angelegt:

  • Uninstall.exe -> zur späteren Deinstallation
  • inst.log -> Logdatei über die Installation

Zusätzlich werden noch folgende Änderungen am System vorgenommen:

Systemregistrierung (Registry)

  • der Uninstaller wird registriert -> Mahaf kann über Systemsteuerung/Software deinstalliert werden !Systemänderung!

Profil

  • zwei Verzeichnisse für Datenbanken und Einstellungen (mit dem Namen 'Mahaf') werden im Profil angelegt:
  • das Eine in den Anwendungsdaten. Hier werden Konfigurationseinstellungen in eine Datei Namens data.ini gespeichert
  • das zweite Verzeichnis wird unter 'Eigene Dateien' für die Datenbanken und Vorlagen angelegt

Folgendes kann während der Installation noch gewählt werden:

  • diverse Verknüpfungen anlegen unter Anderem im Autostart und auf dem Desktop
  • Dateierweiterung .omn registrieren -> Öffnet Datenbanken (*.omn) immer mitMahaf  !Systemänderung!
  • IE Extention -> fügt eine Schaltfläche zur Leiste des Internet Explorers hinzu, hierüber kann Mahaf gestartet werden

 

2.2 Mobile Installation

2.2 Mobile Installation Gernot Wittrock Mo., 09.06.2008 - 18:00

Mobile Installation

Gänzlich ohne Eingriffe in das Betriebssystem läuft die Installation ab, wenn man die mobile Variante wählt. Hier werden standardmäßig nur die Anwendungsdateien in das während der Installation ausgewählte Verzeichnis kopiert.

  • mahaf.exe -> die Anwendung
  • Readme.txt
  • Icon.ico -> das Programmicon
  • icondbs.ico -> das Datenbankicon
  • lang.ini -> die Sprachdatei

Im Laufe der Installation werden noch zwei weiter Dateien angelegt:

  • Uninstall.exe -> zur späteren Deinstallation
  • inst.log -> Logdatei über die Installation

Und es werden noch einige Unterverzeichnisse im Installationsverzeichnis angelegt:

  • programme
  • dokumente
    • bilder
    • downloads
    • mahaf
      • datenbanken
      • vorlagen
    • musik
    • videos

Folgendes kann während der Installation noch gewählt werden:

  • diverse Verknüpfungen anlegen unter Anderem im Autostart und auf dem Desktop
  • Dateierweiterung .omn registrieren -> Öffnet Datenbanken (*.omn) immer mit Mahaf !Systemänderung!
  • IE Extention -> fügt eine Schaltfläche zur Leiste des Internet Explorers hinzu, hierüber kann Mahaf gestartet werden

 Es werden hierbei standardmäßig keine Änderungen am System vorgenommen.

2.3 Eine ältere Version auf eine aktuellere Version updaten

2.3 Eine ältere Version auf eine aktuellere Version updaten Gernot Wittrock Mo., 09.06.2008 - 18:00

Updates können direkt aus dem Internet unter http://www.mahaf.de/ heruntergeladen werden
oder über die Funktion 'Nach Updates suchen'.

Inhalt

Aufrufbar über

  1. Hauptmenü Hauptmenü Updates suchen
  2. Menübutton

Bild

Update

Erklärung

Diese Funktion sucht im Internet neue Versionen der Software.

Sollte ein Proxy-Server existiert, müssen dessen Daten vorher in den Einstellungen eingetragen werden.

Wenn auf 'Überprüfen' gedrückt wird, baut Mahaf eine Verbindung zur Internetseite http://www.mahaf.de auf.
Diese übermittelt daraufhin die Versionsnummer der neuesten Version und das Veröffentlichungsdatum (es handelt sich um die Rückgabe eines PHP-Skripts).

Bis auf die IP-Adresse welche im Internet immer übertragen wird, werden hierbei keine weiteren Daten übergeben.

Ist die Version auf dem Server aktueller, dann wechselt der Text der Schaltfläche in 'Seite aufrufen'. Hierüber kann dann die Downloadseite aufgerufen werden. Über diese ist ein Download der jeweils aktuellsten Version möglich.

Updates einspielen
Das Vorgehen ist das Gleiche wie bei einer normalen Installation.
Bei der heruntergeladenen Datei handelt es sich immer um das komplette Programmpaket, dieses kann aber ohne Datenverlust über die vorhandene Installation installiert werden. Hierbei nur darauf achten, dass das schon bestehende Installationsverzeichnis als Installationsziel ausgewählt wird.

Ggf. schon bestehende Einstellungen und Datenbanken bleiben dabei erhalten.

Automatische Prüfung
Diese Prüfung kann auch automatisiert werden:
In den Einstellungen kann dies aktiviert werden. Dadurch wird jeden zweiten Tag beim ersten Aufruf einer URL über Mahaf die Prüfung gestartet. Wenn es eine neue Version gibt erscheint die gewohnte Nachricht, in allen anderen Fällen, auch bei Fehlern, kommt keine Rückmeldung!
Tipp:
Wer das Prüfintervall ändern möchte kann dies in der Datei Data.ini im Mahaf-Installationsverzeichnis bzw. im aktuellen Benutzer-Profil tun.
Hier unter '[PRUEFUNG]' den Wert 'Intervall=' suchen und eine beliebige Zahl angeben. Gerechnet wird in Tagen.

2.3.1 Veraltete Datenbanken

2.3.1 Veraltete Datenbanken Gernot Wittrock Mo., 09.06.2008 - 18:00

Im Laufe der Entwicklung von Mahaf (vormals GWlinks) musste ich einige Male das Datenbankvormat so stark geändert, dass ältere Datenbanken nicht mehr mit neueren Versionen der Software geöffnet werden konnten.
Meist ist dies bei großen Änderungen an der Datenbankstruktur geschehen.
Eine Inkompatibilität war leider nicht immer zu vermeiden.

Vor 0.6.8 und früher (vor dem 08.01.2006)
Sollte noch eine Datenbank existieren, die zuletzt mit einer Mahaf-Version früher als 0.6.9 (veröffentlicht am 08.01.2006) bearbeitet wurde, dann kann diese ab der Version 0.7.4 (veröffentlicht am 20.05.2006) nicht mehr geöffnet werden.

Die Versionen zwischen 0.6.9 und 0.7.3 können beide Datenbankversionen öffnen, speichern aber nur noch die Neue.

Um betreffende Datenbanken mit einer aktuellen Anwendung öffnen zu können muss man sich daher die Version 0.7.3 installieren (ggf. mobil), mit dieser die Datenbank öffnen und mindestens einmal abspeichern.
Danach kann die Datenbank dann weiter verwendet werden.

2.4 Anwendung kopieren

2.4 Anwendung kopieren Gernot Wittrock Mo., 09.06.2008 - 18:00

Aufruf über

  1. Hauptmenü

Erklärung

In Mahaf gibt es die Möglichkeit, von der aktuellen Installation eine Kopie in ein beliebiges anderes Verzeichnis zu machen.
Hierbei können auch alle Einstellungen mit kopiert werden, die bestehende Installation wird dabei nicht geändert.
Nützlich ist dies, wenn das lokale Programm auf einem USB-Stick mitgenommen werden soll.

3. Unbeaufsichtigte Installation

3. Unbeaufsichtigte Installation Gernot Wittrock Mo., 09.06.2008 - 18:00

Die Installation kann auch durchgeführt werden, ohne das Benutzereingaben notwendig werden, z.B. für die automatische Softwareverteilung.
Dafür kennt das Installationsprogramm folgende Parameter:

  • /S startet den Installer im unbeaufsichtigten Modus
  • /D setzt das Standartinstallationsverzeichnis, dieser Parameter muss als Letztes stehen

Beispiel:
mahaf.exe /S /D c:\Programme\mahaf

4. Nach der Installation

4. Nach der Installation Gernot Wittrock Mo., 09.06.2008 - 18:00

Erklärung

Wurde die Dateierweiterung .omn während der Installation nicht schon registriert, dann kommt beim zweiten Start von Mahaf die Frage, ob die Datenbanken im System jetzt registriert werden sollen. Dadurch würde ein Doppelklick auf eine Mahaf-Datenbank (*.omn) diese automatisch öffnen.
Registryeintrag
Bei einer Bestätigung wird ein Wert in die Windows-Registry eingetragen.

Hierfür erforderlich sind mindestens Hauptbenutzerrechte.

Diese Abfrage kommt nur dieses eine Mal, danach kann diese Funktion aber auch jederzeit über das Hauptmenü aufgerufen werden.

Aufrufbar über

  1. Hauptmenü Standardanwendung

 

5. Gleichzeitiger Betrieb einer lokalen und einer mobilen Installation

5. Gleichzeitiger Betrieb einer lokalen und einer mobilen Installation Gernot Wittrock Mo., 09.06.2008 - 18:00

Im Betrieb
Es ist möglich eine lokale Installation neben einer mobilen auf einem Rechner zu betreiben.

Da die beiden Installationen ihre Einstellungen jeweils in anderen Verzeichnissen speichern, kommt es hierbei nicht zu Problemen.
Die lokale Installation läuft dabei wie gewohnt.
Nur bei der Mobilen kommt jeweils beim Start die Frage, mit welchen Einstellungen Mahaf gestartet werden soll.

Dies hat einen einfachen Grund, Mahaf sucht beim Start seine Konfiguration immer erst im eigenen Verzeichnis und schaut danach in das Profil. Wenn es in beiden eine Konfigurationsdatei findet muss der Benutzer entscheiden, welche geladen werden soll.

Bei der Deinstallation
Bei der Deinstallation ist aber zu beachten, dass das mobile Programm nicht unterscheiden kann, welche Installation die jeweiligen Einträge gemacht bzw. Dateien erstellt hat.
Die Deinstallation löscht immer alle ggf. vorhandenen Einträge in der Registry, die Verzeichnisse aus dem Profil, die Verknüpfungen und natürlich das eigene Installationsverzeichnis.
Daher ggf. die mobile Installation bei Bedarf von Hand löschen, es befindet sich ohnehin alles in einem Verzeichnis.
Ansonsten kann es passieren, das die Konfiguration der lokalen Installation weg ist und beim nächsten Start eine Neue angelegt wird.

6. Deinstallation

6. Deinstallation Gernot Wittrock Mo., 09.06.2008 - 18:00

Im Installationsverzeichnis liegt eine Datei mit dem Namen Uninstall.exe. Diese kann direkt oder ggf. auch über die Windows-Systemsteuerung aufgerufen werden.
Die Datenbanken und Einstellungen im Profil werden hierbei nicht mit gelöscht.

Achtung: Beachte den Punkt 'Gleichzeitiger Betrieb einer lokalen und einer mobilen Installation'.

Auch hier gibt es einen unbeaufsichtigten Modus:
Uninstall.exe /S

7. Erste Schritte

7. Erste Schritte Gernot Wittrock Mo., 09.06.2008 - 18:00

Nach der Installation kann Mahaf nun zum ersten Mal gestartet werden.
Hierfür liegt standardmäßig eine Verknüpfung auf dem Desktop.

Beim ersten Start wird als Erstes die Lizenz angezeigt. Diese sollte gelesen und und muß danach bestätigt werden.

Lizenzbestätigung

Als Nächtes erscheint der Startbildschirm.

Startbildschirm

Dieser Dialog erscheint, da noch keine Datenbank vorhanden ist, welche geöffnet werden könnte.
Hier kann jetzt eine neue Datenbank angelegt werden. Hierfür auf den Knopf "Neue Datenbank anlegen" drücken. Es öffnet sich der Dialog zum erstellen neuer Datenbanken. Nach dem Anlegen wird diese Datenbank dann automatisch geöffnet und es erscheint das Hauptfenster von Mahaf.

Hauptfenster neue Datenbank

In der linken Hälfte des Fensters werden die Kategorien der geladenen Datenbank angezeigt. Jetzt steht hier nur der Name der Datenbank als oberste Kategorie, da die Datenbank noch leer ist. Aus dem selben Grund ist die rechte Spalte leer, hier werden immer die Links der markierten Kategorie angezeigt.
Durch einen Rechtsklick auf die einzige Kategorie oder die Eintragsliste kann über den Menüpunkt "Neu" eine Kategorie oder ein Eintrag angelegt werden.
Über den Menüpunkt "Tools" dann "Importieren" können, auch Einträge aus diversen Quellen, unter Anderem auch den Browsern, importiert werden.

In der unteren Hälfte des Fensters werden Informationen über den Datensatz angezeigt, der gerade markiert ist bzw. wie hier über die Datenbank.

Wenn das Programm jetzt beendet wird, fragt Mahaf nach, ob die Datenbank gesichert werden soll.

Speichern bestätigen

Diese und andere Reaktionen des Programms können über die Einstellungen geändert werden.

Beim erneuten Start wird dann je nach vorheriger Einstellung die letzte Datenbank automatisch geladen, oder es wird vorher noch um Bestätigung durch den Startbildschirm gebeten.

2. Einstellungen

2. Einstellungen Gernot Wittrock Mo., 09.06.2008 - 18:00

Inhalt

Aufrufbar über

  1. Hauptmenü
  2. Menübutton

Bild

Einstellungen

Erklärung

Hier können die Einstellungen von Mahaf angepasst werden. Jede geänderte Einstellung kann über den Button 'Übernehmen' sofort wirksam gemacht werden, der Button 'OK' übernimmt alle Änderungen und schliesst den Dialog.
Wenn ein Haken bei 'Die Einstellungen gelten nur bis zum Programmende' gesetzt ist, gelten die gemachten Änderungen nur bis zum Beenden von Mahaf, auch andere Anpassungen ausserhalb dieses Dialogs wie Veränderungen der Dialoggrössen oder Sortierreihenfolgen usw. werden dann nicht gesichert.
Ist dieser Text ausgegraut, dann kann das Programm die Einstellungen nicht in die Konfigurationsdatei (data.ini) zurückschreiben (z.B. fehlende Schreibrechte). Auch in diesem Fall verfallen Änderungen mit dem Programmende.

Die Reiter im einzelnen:
Allgemein: Einstellen der Startoptionen, Hauptfensteransicht, Startseite und Suchmaschinen
Farbe/Schriftart: Einstellungen der Fenster-Schriftarten und der Oberflächenfarben
Speichern: Einstellen der Speicheroptionen
Proxy/Logdatei: Proxyeinstellungen setzen/ändern
Browser: Standardbrowser einstellen
Sicherheit: IE Einstellungen
Ansicht: URL-Anzeige im Hauptfenster anpassen
Tasten: Tastenkombinationen zum automatischen Eintragen von Informationen in Formulare

 

Allgemein

Allgemein Gernot Wittrock Mo., 09.06.2008 - 18:00

Bild

Einstellungen Allgemein

Beim Programmstart das Startfenster anzeigen
Wenn dieses angehakt ist, wird der Startbildschirm bei jedem Start von Mahaf angezeigt.

Zuletzt geöffnete Datenbank beim Start öffnen
Nur verfügbar, wenn die vorhergehende Einstellung deaktiviert ist und daher der Startbildschirm nicht automatisch angezeigt wird.
Die beim Beenden der letzten Sitzung geöffnete Datenbank kann hiermit automatisch wieder geöffnet werden (ausser sie ist als versteckt gekennzeichnet).
Wenn diese Option nicht gesetzt ist wird das Hauptfenster beim nächsten Start leer aufgerufen und es muss eine Datenbank manuell geladen werden.

Beim Programmstart auf Standardanwendung prüfen
Wenn dies gewählt ist, wird bei jedem Start geprüft, ob die Dateierweiterung .omn in Windows zum Öffnen mit Mahaf regiestriert ist. Sollte das dann nicht der Fall sein, wird ein Fenster angezeigt in dem dies nachgeholt werden kann.

Mahaf beim Minimieren in die Systray
Ist dieses ausgewählt, dann wird das Programm beim Minimieren nur noch platzsparend als Symbol links neben der Systemuhr angezeigt. Ein Klick auf das Symbol zeigt Mahaf wieder an.

Aufrufe der URLs zählen und Datum letzter Aufruf merken
Wenn diese Option aktiv ist wird jeder Aufruf (Öffnen im Browser) einer URL gezählt. In der Statistik und in den Einstellungen der URLs kann der Wert dann eingesehen, ausgewertet oder zurückgesetzt werden.

Automatisch auf neue Programmversionen prüfen
Über die Programmupdates kann über das Internet auf neue Versionen von Mahaf geprüft werden. Wenn dies automatisch ablaufen soll diese Option aktivieren.

Nach dem Öffnen einer URL Mahaf minimieren
Wenn aus dem Hauptfenster von Mahaf heraus eine URL in einem Browser geöffnet wird, wird das Programm automatisch minimiert.

Einfachklick für URL-Aufrufe (deaktiviert Drag+Drop)
Zum Markieren von Datensätzen reicht es, die Maus über denselben zu platzieren, zum Aufruf reicht ein Einfachlick.
Diese Funktion deaktiviert allerdings das Ziehen von Datensätzen mit der Maus, da der betreffende Eintrag vorher aufgerufen wird.

Beim Start sofort in die Systray verkleinern
Sobald Mahaf startet verkleinert es sich in die Systray (als Symbol neben der Uhr auf der Startleiste).

Startseite
Hier kann eine beliebige Startseite eingetragen werden. Diese wird dann aufgerufen, wenn im Menü des Hauptfensters auf den 'Browser öffnen'-Button geklickt wird.

Suchmaschinen
Hier sind einige Suchmaschinen im Internet vorgegeben. Diese Einstellung wird benutzt, wenn im Suchen-Dialog die Websuche aktiviert wird.

Schaltfläche Direktaufruf
Dieser Button öffnet die gewählte Suchmaschine sofort, ohne einen Suchbegriff zu übergeben.

Suchseite als Startseite festlegen
Dies deaktiviert die Startseite, da dann als Startseite die gewählte Suchmaschine genutzt wird.

Ansicht

Ansicht Gernot Wittrock Mo., 09.06.2008 - 18:00

Bild

Einstellungen Ansicht

Anzeige der Link-Liste im Hauptfenster
Hier kann die Ansicht der Eintragsliste im Hauptfenster angepasst werden.
Mit den Pfeilen zwischen den beiden Listen können die Spalten aus der Liste 'Angezeigte Spalten' in die Liste 'Verfügbare Spalten' und zurück verschoben werden.
Die Schaltflächen 'H' (Hoch) und 'R' (Runter) verschieben die gerade gewählte Spalte in der Liste 'Angezeigte Spalten' in die entsprechende Richtung.

Aktualisierungsmerker der URLs anzeigen
Wenn die Option gewählt ist, wird, wenn sich am Ziel der URL was geändert hat (geprüft durch die Prüffunktion), das Symbol des betreffenden Eintrags im Hauptfenster rot umrandet.

Statusleiste im Hauptfenster anzeigen
Blendet die Statusleiste am unteren Rand des Hauptfensters ein. Auf ihr werden Hilfetexte und Statusicons angezeigt.

Infoanzeige im Hauptfenster anzeigen
Hier kann die Anzeige des Infobereichs im Hauptfenster angepasst werden. Es besteht die Auswahl zwischen einigen Informationen des gerade markierten Elements.

Verlauf/Statistik: max. Anzahl der Einträge
Legt fest, wie viele Einträge in der Verlauf-Liste, also der Liste der zuletzt geöffneten Datenbanken, bzw. im Statistikmenü angezeigt/gespeichert werden sollen.

Browser

Browser Gernot Wittrock Mo., 09.06.2008 - 18:00

Reiter Browser

Browsertab

Popup-Menü der Browserliste
Browsermenü

Browserliste
Hier können verschiedene Browser eingerichtet werden. In der Liste sind alle unterstützten Browser schon eingetragen. Beim Start von Mahaf wird automatisch nach installierten Versionen dieser Programme gesucht.
Durch Rechtsklick auf einen Eintrag kann im Popup-Menü einer von ihnen als der Browser eingestellt werden, der von Mahaf benutzt wird ('Als Standardbrowser festlegen').
In diesem Menü können auch die zugehörigen Favoriten/Lesezeichen eingerichtet / gelöscht werden ('Favoriten-/Lesezeichenpfad ändern' bzw. 'Favoriten-/Lesezeichenpfad löschen'). Diese werden dann im Systraymenü angezeigt.

Sollte ein Browser nicht erkannt werden, oder soll unter dem Eintrag Benutzerdefiniert ein Zusätzlicher installiert werden, kann der Pfad zum betreffenden Anwendungsprogramm auch manuell über das Popup-Menü ('Programmpfad ändern') eingestellt werden.

'URLs im jeweiligem Browser öffnen' ist ausgewählt, denn dann wird immer der Browser geöffnet, aus dem die Favoriten/Lesezeichen stammen (bei IE-Favoriten also immer der Internet Explorer).

Folgende Funktionen benutzen den Standardbrowser:
- der Browser öffnen Button im Hauptmenü
- Öffnen eines Links in der Eintragsliste des Hauptfenster und allen anderen Listen
- die Websuche im Suchdialog

Internet Explorer Einstellungen
Die nachfolgenden Einstellungen gelten nur in Verbindung mit dem MS Internet Explorer:

Löschen der Temporären Dateien
Dies ist eine Einstellung des Internet Explorers. Beim Beenden des IE werden dann alle Dateien im entsprechenden Verzeichnis gelöscht.

Verschlüsselte Seiten nicht zwischenspeichern
Dies ist auch eine Einstellung des Internet Explorers. Normal werden alle aufgerufenen Seiten in den Temporären Internetdateien gesichert. Diese Einstellung unterdrückt die Speicherung von verschlüsselten Seiten (SSL).

IE-Adressen History löschen
Löscht beim Beenden von Mahaf die Liste der aufgerufenen Internetseiten des Internet Explorers. Dies kann über den Button 'Sofort' auch sofort ausgeführt werden.

 

Farbe/Schriftarten

Farbe/Schriftarten Gernot Wittrock Mo., 09.06.2008 - 18:00

Reiter Farben/Schrift

Reiter Farben/Schrift

Hier können die Schriftarten sowie die Hintergrundfarben der Kategorienliste, der Eintragsliste und des Infobereichs im Hauptfenster getrennt angepasst werden.

Schrift ändern
Wenn "Automatisch einstellen" ausgewählt ist dann richtet sich die Schriftart nach der Standardschrift (Dialogfeldtext) unter Windows.

Soll eine Schrift fest eingestellt werden, dann öffnet sich beim Anklicken der Schaltfläche eine Auswahlbox:
Schriftart ändern
Hier kann eine Schriftart ausgesucht, ihre Farbe und ihre Formatierung angepasst werden. "OK" bestätigt dann die Auswahl.

Hintergrundfarbe ändern
Beim Anklicken der Schaltfläche öffnet sich eine Farbtabelle:
Farbe ändern
Hier einfach die gewünschte Farbe auswählen und mit "OK" bestätigen.

Standardwerte
Die Hintergrundfarben und Schriftarten können jederzeit über den Button 'Z' auf die vorgegebenen Werte zurückgesetzt werden. Das ist hellgelb für den Hintergrund und schwarz für die Schrift. Standardschriftart ist hierbei Tahoma.

 

Proxy/Logdatei

Proxy/Logdatei Gernot Wittrock Mo., 09.06.2008 - 18:00

Reiter Proxy/Logdatei

Reiter Proxy/Logdatei

Wenn ein Proxy zwischen dem PC und dem Internet steht kann hier dessen Adresse und Port angegeben werden. Mahaf schickt seine Anforderungen dann über den eingestellten Proxy.

Automatische Konfiguration beim Programmstart
Wenn dies aktiviert ist (Standard: aktiviert), werden die Proxyeinstellungen automatisch bei jedem Start von Mahaf ausgelesen. GWlink richtet sich dann nach den Einstellungen des Internet Explorers.

Aktuelle Einstellungen
Hier können alle Einträge manuell vorgenommen werden.

Jetzt aus der Registry auslesen
Über diese Schaltfläche werden die aktuellen Proxyeinstellungen aus dem Internet Explorer ausgelesen.

Hinweis:
Sollte der Proxy eine Authentifikation erwarten, fragt das Programm beim ersten Zugriff auf das Internet den entsprechenden Benutzernamen und das Passwort ab.
Diese Angaben werden nur für die Dauer der aktuellen Sitzung gespeichert und müssen daher bei einem Neustart von Mahaf erneut eingegeben werden.

Logdatei
Wenn das Loggen aktiviert ist, schreibt Mahaf Fehler- und Statusmeldungen in die Datei mahaf.log. Es handelt sich dabei um eine normale Textdatei die je nach Speicherort der Einstellungen im selben Verzeichnis wie die Anwendung selbst oder im Profil (im Verzeichnis 'Anwendungsdaten\Mahaf\') liegt.

Mit dem Schieberegler kann eingestellt werden, was geloggt werden soll.
Es gibt fünf Möglichkeiten:

  • Logdatei deaktivieren.
    Das Loggen ist abgeschaltet.
  • Nur schwere Fehler.
    Es werden nur Fehler, die zum Programmabsturz führen, geloggt.
  • Alle Fehler aufzeichnen.
    Alle Fehler die während der Programmausführung auftreten werden geloggt.
  • Fehler und Statusmeldungen.
    Alle Fehler und die wichtigsten Statusmeldungen werden geloggt.
  • Alles loggen (Debug Modus).
    Alle Meldungen des Programmes werden geloggt. Diese Einstellung ist meist nur sinnvoll um mögliche Fehler im Programm aufzuspüren.

Wenn die Logfunktion aktiviert ist kann die maximale Größe der Logdatei festgelegt werden. Wenn diese erreicht ist benennt Mahaf die Logdatei in mahaf_old.log um und legt eine neue mahaf.log an. Die alte Logdatei bleibt solange bestehen bis sie wieder überschrieben wird, daher kann der Platzbedarf der Logfunktion doppelt so groß werden wie unter 'maximale Größe' angegeben ist!

Über die Buttons mit den Namen der Logdateien können diese angezeigt (im Windows Texteditor) bzw. über die Schaltfläche mit dem 'X' gelöscht werden.

 

Sicherheit

Sicherheit Gernot Wittrock Mo., 09.06.2008 - 18:00

Reiter Sicherheit

Reiter Sicherheit

Datenbanken automatisch freigeben nach (Senkunden)
Wenn Mahaf minimiert im Systray liegt und die aktuelle Datenbank mit einem Passwort geschützt ist, kann man hier festlegen, ob und nach wie vielen Sekunden die Datenbank automatisch aus dem Speicher entfernt werden soll.
Beim erneuten Maximieren des Programms wird dann nach dem Datenbankkennwort gefragt und die Datenbank, bei erfolgreicher Eingabe des Passwortes, erneut geöffnet.

Automatisch Ablaufzeitpunkt von Passwörtern setzten
Beim der Neueingabe oder Änderung von Passworten im 'Eintragseinstellungen'-Dialog wird hierdurch automatisch ein Ablaufzeitpunkt eingestellt und aktiviert.

Zeitspanne für gültige Passworte in Tagen
Hier kann ein Zeitraum in Tagen angegeben werden für den ein Passwort standardmäßig gültig sein soll.

Beim Laden auf abgelaufene Passworte prüfen
Wenn eine Datenbank geladen wird prüft Mahaf automatisch, ob sie Datensätze mit abgelaufenen Passwörtern beinhaltet. Sollte dies der Fall sein erscheint eine entsprechende Nachricht.
Über die Suchfunktion können die entsprechenden Datensätze dann angezeigt und ggf. geändert werden.

Passworte automatisch aus der Zwischenablage löschen nach (Sekunden)
Über eine Schaltfläche in den Menübuttons oder über die Shortcuts kann das Kennwort eines Datensatzes in die Zwischenablage kopiert werden. Dort steht es dann im Klartext für die Benutzung zur Verfügung. Dabei gibt es aber Sicherheitsbedenken, denn jedes andere Programm kann es von dort auslesen.
Hier kann nun bestimmt werden, dass die Zwischenablage nach den eingestellten Sekunden automatisch geleert wird.

Erst nachfragen vorm verschieben in den Papierkorb
Bevor ein Datensatz in den Papierkorb verschoben wird verlangt das Programm eine Bestätigung.

Verschlüsselte DB bei sicherheitskritischem Inhalt
Diese Option ist standardmäßig gesetzt.
Das heißt:
- Wenn ein Passwort in einem Datensatz gespeichert werden soll, muss die Datenbank zwingend verschlüsselt werden. Der Benutzer wird dann zur Eingabe eines Datenbank-Passwortes aufgefordert (Passwortdialog).
- Eine bereits verschlüsselte Datenbank kann dann auch nicht mehr freigegeben werden (Verschlüsselung) solange auch nur ein Passwort in ihr gespeichert ist.
Ist diese Option deaktiviert steht es dem Benutzer frei, ob er seine Datenbanken verschlüsselt.
Datenbanken ohne enthaltene Passwörter können in jedem Fall jederzeit auch unverschlüsselt gespeichert werden.

Stretching

Je höher dieser Wert gesetzt wird, desto sicherer ist die Verschlüsselung. Standardmäßig sind hier 8000 Durchläufe eingestellt, das heißt, dass das vom Benutzer eingegebene Passwort 8000 mal mit dem Salt zusammen gehasht wird bevor es zur Ver- oder Entschlüsselung eingesetzt wird.

Hier dazu mehr.

Je höher dieser Wert ist, desto länger dauert aber auch der Zugriff auf die Datenbank. 8000 sollte auch mit schwachen PCs noch schnell sein, Besitzer von modernen Rechnern können hier ruhig das Doppelte oder mehr angeben.

Genutzt wird diese Einstellung allerdings nur bei neu angelegten Datenbanken, schon bestehende werden nicht geändert, um dies zu erreichen muss bei der betreffenden Datenbank kurz die Verschlüsselung entfernt und dann wieder eingerichtet werden.

Speichern

Speichern Gernot Wittrock Mo., 09.06.2008 - 18:00

Reiter Speichern

Reiter Speichern

Automatisch speichern nach x Änderungen
Hier kann festgelegt werden, dass Mahaf die Datenbank, nach einer festzulegenden Anzahl von Änderungen an ihr, automatisch speichert (ohne Nachzufragen).

Nie vorm Speichern nachfragen
Normal fragt Mahaf vor seinem Beenden oder vorm Datenbankwechsel nach, ob die Änderungen an der aktuellen Datenbank gespeichert werden sollen. Dies kann hiermit unterdrückt werden, die betreffende Datenbank wird dann automatisch gesichert.

Letzte geöffnete Kategorie wiederherstellen
Beim Start von Mahaf wird die Kategorie, welche beim letzten Beenden geöffnet war, automatisch wieder geöffnet.

Vorlage für den "Export -> Zwischenablage"
Hier kann eine Vorlage geladen/erstellt werden, über die bestimmt werden kann, wie und welche Infos in die Zwischenablage übernommen werden.

Die zugehörige Funktion ('Daten -> Zwischenablage') kann über das Popupmenü der Link-Liste im Hauptfenster aufgerufen werden.

Über den Button 'Laden' kann eine fertige Vorlage gewählt werden.
Mit einem Klick auf das Eingabefeld oder über die Schaltfläche 'Vorlagen-Editor' wird der Vorlagen-Dialog geöffnet. In ihm können neue Vorlagen erstellt werden.

Wenn keine Vorlage geladen ist, im Dateifeld steht dann 'Standardvorlage verwenden', wird die Standardvorlage für den Direktexporte verwendet.
Diese kann auch mit einem Klick auf 'Standard' eingestellt werden.

Letzten verwendeten Pfad für die Speicherung der Datenbanken und Vorlagen merken
Das Auswählen dieser Funktion bewirkt, dass sich das Programm die Pfade auch über ein zwischenzeitliches Beenden hinaus merkt.

Installationsart
Information zur aktuellen Installationsart.
Hier gibt es zwei Möglichkeiten:

Hier wird auch angezeigt, ob es im Falle einer mobilen Installation, auch eine lokale Installation gibt.

 

Tasten

Tasten Gernot Wittrock Mo., 09.06.2008 - 18:00

Reiter Tasten

Reiter Tasten

Hier können verschiedene Tastenkombinationen eingestellt werden (!Beim Start von Mahaf überschreiben diese ggf. schon bestehende anderer Anwendungen!), diese gelten systemweit in allen Anwendungen die Eingaben verlangen.
Wenn die entsprechenden Tasten gedrückt werden, wird in jedes aktivierte Eingabefeld der entsprechende Text automatisch eingetragen.

Tastenkombinationen systemweit aktivieren
Standardmäßig angeschaltet.
Aktiviert bzw. deaktiviert die eingestellten Tastenkombinationen.

URL ausgeben
Standardmäßig ist hier die Tastenkombination 'STRG + F4' eingestellt.
Durch Klick auf das Feld kann diese geändert oder deaktiviert werden.

Benutzernamen ausgeben
Standardmäßig ist hier die Tastenkombination 'STRG + F5' eingestellt.
Durch Klick auf das Feld kann diese geändert oder deaktiviert werden.

Kennwort ausgeben
Standardmäßig ist hier die Tastenkombination 'STRG + F6' eingestellt.
Durch Klick auf das Feld kann diese geändert oder deaktiviert werden.

Autovervollständigung
Standardmäßig ist hier die Tastenkombination 'STRG + F7' eingestellt.
Durch Klick auf das Feld kann diese geändert oder deaktiviert werden.

Angepasst werden kann die Autovervollständigung über die Einstellungen jedes Eintrags.

Einen Eintrag anlegen, dabei Daten aus der Zwischenablage übernehmen
Standardmäßig ist hier keine Tastenkombination eingestellt.
Durch Klick auf das Feld kann diese geändert oder deaktiviert werden.

Mahaf in der Vordergrund holen oder minimieren
Standardmäßig ist hier keine Tastenkombination eingestellt.
Durch Klick auf das Feld kann diese geändert oder deaktiviert werden.

Hinweis zur Autovervollständigung:
Diese Funktion benutzt nicht die Windows Zwischenablage.
Die Daten werden über simulierte Tastendrücke übertragen, das Ziel merkt keinen Unterschied zur normalen Tastatureingabe.
Der Vorteil ist, dass die Daten nirgends zwischengespeichert werden und der Vorgang dadurch sicherer gegenüber Spionage ist.
Damit ist er allerdings trotzdem anfällig gegen Keylogger!

Achtung:
Bei mehreren geöffneten Mahaf-Fenstern beziehen sich die Tastenkombinationen immer auf das zuletzt geöffnete Fenster.

 

3. Funktionsüberblick

3. Funktionsüberblick Gernot Wittrock Mo., 09.06.2008 - 18:00
  • läuft ohne Installation, trägt nichts ungefragt in die Registry ein und ändert nie irgend welche Systemdateien
  • Explorerähnliche Verzeichnisstruktur
  • Arbeitet mit den Browsern IE, Mozilla, Netscape, Firefox und Opera zusammen
  • Import der Favoriten aus dem Internet Explorer und der Lesezeichen der Browser Mozilla, Netscape und Firefox
  • Import der URLs aus im IE angezeigten HTML-Seiten
  • Export in IE-Favoriten und XML-Datenbanken
  • Verschlüsselte Datenbanken (TwoFish), Hashwert-Ermittlung (Sha1)
  • HTTP Proxy Unterstützung mit Login/Passwort Authentifizierung
  • Benutzernamen- und Passwortverwaltung für die Webseiten
  • Vorlagengesteuerter Export der Daten in die Windows-Zwischenablage
  • Verhindert Fehler bei der gleichzeitigen Verwendung von Datenbanken mit mehreren Benutzern (z.B. servergespeicherte Datenbanken)
  • Prüft URLs über das Internet auf Änderungen/Fehler, speichert dabei u.A. Größe und Änderungsdatum der erreichten Seiten
  • Content-Filter: überprüft den HTML-Code erreichter Seiten übers Internet auf bestimmte Textstellen, meldet dabei Änderungen und kann den Text (bis zu 100 Zeichen) in die Beschreibung integrieren
  • Windows XP Themen Support
  • Umfangreiche Suchfunktion in den Datenbanken und im Internet
  • Prüfung auf neue Programmversionen über das Internet, auch automatisch
  • Ordner mit Beschreibung, Erstellungsdatum, Änderungsdatum
  • URLs mit Beschreibung, Erstellungsdatum, Änderungsdatum, Datum des letzten Zugriffs, Bewertung, Aufrufzähler u.A.

Browser öffnen

Browser öffnen Gernot Wittrock Mo., 09.06.2008 - 18:00

Aufruf über

Beschreibung

Dieser Button öffnet den als Standard definierten Browser.
Welcher das ist, kann man in den Einstellungen unter Browser sehen und ändern.
In den Einstellungen unter 'Allgemein' kann man dann auch vorgeben, ob automatisch eine Startseite geöffnet werden soll.

Datenbank anlegen

Datenbank anlegen Gernot Wittrock Mo., 09.06.2008 - 18:00

Aufruf über

Screenshot

Beschreibung

Hier kann eine neue Datenbank angelegt werden.

Verzeichnis
In dies Verzeichnis wird die Datenbank gespeichert.
Durch einen Klick auf den Pfad kann dieser geändert werden ("Verzeichnis wechseln").

Datenbank
Hier muss ein Name für die neue Datenbank vergeben werden, sie kann gleich bewertet werden und eine Beschreibung und einen Autorennamen erhalten.
Beim Eingeben des Namens der Datenbank beachten, dass dieser die Zeichen <>|*/\:?" nicht enthalten darf, da sie nicht vom Microsoft Betriebssystem unterstützt werden.

Datenbank anlegen
Sollte im gewählten Verzeichnis eine Datenbank mit gleichem Namen existieren wird gefragt, ob diese überschrieben werden soll.
Nur nicht geöffnete und nicht schreibgeschützte Datenbanken können überschrieben werden, bei allen Anderen lehnt Mahaf das ab.

Nach dem Anlegen wird die Datenbank geöffnet (wenn aus dem Hauptfenster oder dem Startbildschirm heraus aufgerufen) bzw. angezeigt (wenn aus dem Datenbankmanager aufgerufen).

Datenbank speichern

Datenbank speichern Gernot Wittrock Mo., 09.06.2008 - 18:00

Datenbank speichern

Aufruf über

  • Menü: Datenbank/speichern bzw. Datenbank/speichern unter
  • Menübutton:

Screenshot

Beschreibung

Hier kann die geöffnete Datenbank unter anderem Namen und/oder in einem anderen Verzeichnis gesichert werden.

Datenbank ändern

Datenbank ändern Gernot Wittrock Mo., 09.06.2008 - 18:00

Datenbank ändern

Aufruf über

Screenshot

Beschreibung

Folgende Werte können verändert werden:
Name: der vom User vergebene Name der Datenbank. Gleichzeitig der Dateiname.
Bewertung: keine Bewertung bis zu sechs Sternen.
Autor: Name dessen, der die Datenbank angelegt/verändert hat.
Memo: Beschreibung der Datenbank, maximal 500 Zeichen.
Schreibgeschützt: die Datenbank ist schreibgeschützt, sie kann geöffnet werden es ist dann aber keine Änderung möglich. Der Schreibschutz kann über 'Datenbank ändern' gesetzt bzw. gelöscht werden.
Verborgen: die Datenbank wird beim Öffnen nicht in den Verlauf eingetragen.
Onlinehilfe: verweist auf diese Hilfe im Internet.

Während dieses Fenster auf ist, ist die angezeigte Datenbank für andere User gesperrt. Diese Sperre gilt nur für 240 Sekunden, danach wird dieser Dialog automatisch geschlossen.
Die noch verbliebenen Sekunden werden im Fenster angezeigt, jede Änderung in den Datenfeldern setzt die Zeit wieder hoch.

Der geänderte Dateiname darf nicht mit dem einer schon bestehenden Datenbank übereinstimmen.

Datenbankmanager

Datenbankmanager Gernot Wittrock Mo., 09.06.2008 - 18:00

Aufruf über

Screenshot

Beschreibung

Hier können die Daten jeder Datenbank angezeigt werden, außer sie ist verschlüsselt.

Beim Aufruf des Datenbankmanagers werden automatisch die Daten der aktuell geöffneten Datenbank ausgegeben, wenn keine Datenbank geöffnet ist, wird automatisch das Verzeichnis geöffnet, in welchem Mahaf läuft.
Jede Datenbank kann von hier aus geändert werden, dazu 'Datenbank ändern' wählen, und es können neue Datenbanken angelegt werden ('Neue Datenbank').

Felder/Attribute
Name: der vom User vergebene Name der Datenbank. Gleichzeitig der Dateiname.
Erstellt am: das Datum, an dem die Datenbank angelegt wurde (beruht auf dem Dateisystem).
Letzte Änderung: an dem Datum wurde die Datenbank zuletzt gespeichert (beruht auch auf dem Dateisystem).
Bewertung: keine Bewertung bis zu sechs Sternen.
Inhalt: zeigt an, wieviele Verzeichnisse und Links die ausgewählte Datenbank enthält
Hash: kann zur Überprüfung herangezogen werden, ob etwas an der Datenbank geändert wurde. Beruht auf dem Sha1 Algorithmus.
Memo: Beschreibung der Datenbank, maximal 500 Zeichen.
Grösse: die Grösse der Datenbank in Kilobyte.
Schreibgeschützt: die Datenbank ist schreibgeschützt, sie kann geöffnet werden es ist dann aber keine Änderung möglich. Der Schreibschutz kann über 'Datenbank ändern' gesetzt bzw. gelöscht werden.
Verschlüsselt: die Datenbank wurde verschlüsselt, vor dem Öffnen muss daher ein Passwort eingegeben werden.
Geöffnet: die Datenbank ist momentan von jemand anderes geöffnet, es können daher keine Änderungen vorgenommen werden. Wenn man den Cursor über diesen Text hält, wird dessen Username und der Name seiner Workstation angezeigt.
Verborgen: die Datenbank wird beim Öffnen nicht in den Verlauf eingetragen.
Aktuell geöffnet: dies ist die von Ihnen geöffnete Datenbank.

Datenbankstruktur überprüfen

Datenbankstruktur überprüfen Gernot Wittrock Di., 24.06.2008 - 13:31

Prüft die Datenbank auf Fehler.

Drucken

Drucken Gernot Wittrock Mo., 09.06.2008 - 18:00

Aufruf über

Screenshot

Beschreibung

Zu druckender Inhalt
Hier kann ausgewählt werden, was gedruckt werden soll
Vorlage
Hier kann eine Vorlage zur Formatierung des Ausdrucks gewählt werden. Ein Unterschied zu den übrigen Vorlagen ist, dass die Seitenvorlage für jede Druckseite gilt.
Wenn in dem Feld 'Standardvorlage verwenden' steht dann wird die 'Standardvorlage für Druckaufträge' verwendet, diese kann auch über den Schalter 'Standard' gewählt werden.
Vorlagen-Editor
Ein Klick hier oder auf das ....-Feld öffnet die eingestellte Vorlage im Vorlagen-Editor.
Abbrechen
Dieser Knopf schließt den Dialog ohne etwas zu drucken.
Vorschau
Öffnet die Druckvorschau, hier können diverse Einstellungen vorgenommen werden.
Jede Änderung wird in der Vorschau angezeigt.

Sobald auf den Knopf Drucken geklickt wird öffnet sich die Druckeinrichtung:

Hier kann der Drucker für die Ausgabe gewählt werden. Ein Klick auf OK startet dann den Ausdruck.

Duplikate suchen

Duplikate suchen Gernot Wittrock Mo., 09.06.2008 - 18:00

Aufruf über

Screenshot

Beschreibung

Um mehrere Einträge mit gleichem Inhalten aufspüren zu können gibt es die Duplikatesuche.

Nur innerhalb dieser Kategorie suchen

Gleiche Einträge bei

Groß- und Kleinschreibung beachten

Nur innerhalb der gleichen Kategorie

Popupmenü

    • Info/Ändern
    • Kategorie aufrufen
    • Löschen
    • Alle außer diesem Löschen
    • Alles öffnen
    • Alles schließen
    • Papierkorb leeren

Eintragseinstellungen

Eintragseinstellungen Gernot Wittrock Mo., 09.06.2008 - 18:00

Popup-Menü im Hauptfenster:

  Menübutton: (wenn eine URL markiert ist)

Reiter Eigenschaften


Im oberen Kasten werden einige Informationen zum Datensatz angezeigt.
Das Erste ist der Status also welcher Fehlercode bei der letzten Prüfung zurückgegeben wurde, darunter, ob bei der letzten Prüfung das Ziel (die HTML-Datei) verändert war. Darunter, ob ein Fehler bei der letzten Prüfung aufgetreten ist. In der letzten Zeile wird, wenn diese Infos vorhanden sind, die Größe des Ziels und das Änderungsdatum angezeigt.
Durch Klick auf
'Seite wurde aktualisiert' bzw. auf 'Fehler bei der letzten Prüfung' kann das jeweilige an- oder ausgeschaltet werden.

Unter Kategorie wird der Ort in der Datenbank angezeigt unter dem der Datensatz gespeichert ist.
Darunter kann der Name, die URL, die Beschreibung, Stichworte zum Datensatz, die Wertung, der Autor und der Status des Datensatzes geändert werden.
Mit dem Button 'Öffnen' kann die nebenstehende URL sofort im Browser geöffnet werden.

Reiter Erweitert


Beschreibung von der Webseite
Während der Prüfung ermittelte Beschreibung aus dem Header der Webseite. Diese hat der Autor der Webseite vorgegeben.

Ergebnis Stringprüfung {%1}
Hier wird der momentane Inhalt von {%1} angezeigt so wie er bei der letzten erfolgreichen Prüfung ermittelt wurde. Über das Kreuz über dem Textfeld kann dieser gelöscht werden.

Benutzername und Passwort
Hier kann ein Benutzername und ein Passwort eingegeben werden.
Über die Schaltfläche ! kann das Passwort im Klartext angezeigt werden (gedrückt halten). Mit dem Knopf wird der Passwortgenerator aufgerufen. Mit ihm kann ein neues Passwort erstellt werden.
Am Balken unter dem Passwort kann die 'Stärke' der Zeichenkette abgelesen werden. Wenn der Cursor über dem Balken steht wird die Bitanzahl des Passworts angezeigt.

Läuft ab am
Hier kann angegeben werden wann und ob die Gültigkeit des Passwortes abläuft.
Beim Eintragen eines Passwortes wird diese Option automatisch aktiviert und eine Frist von 40 Tagen eingestellt. Beides ist über die Einstellungen regelbar. Das Löschen des Passworts deaktiviert diese Frist wieder.
Ist ein Passwort abgelaufen warnt eine Meldung beim Laden der entsprechenden Datenbank (auch über die Einstellungen regelbar).
Über die Suchfunktion kann nach diesem Kriterium die Datenbank durchsucht werden.

Sprache der Webseite
Gibt an in welcher Sprache die Webseite verfasst ist. Wenn möglich wird dieser Wert bei der Prüfung ausgelesen.

Diese Webseite immer mit dem folgenden Browser öffnen
Wenn hier ein Browser angegeben wird gilt dies vorrangig vor allen anderen Einstellungen. Die installierten Browser können über die Einstellungen verwaltet werden.

Datensatz
Im Bereich Datensatz werden weitere Informationen wie Änderungsdatum u.Ä. und die Anzahl der Aufrufe angezeigt. Die Zählung der Aufrufe der URLs in einem Browser kann über die Einstellungen an- und ausgeschaltet werde.

Reiter Prüfoption


Hier kann bestimmt werden ob und wie eine URL bei einer Prüfung behandelt wird.
Es gibt zwei Prüfmethoden um Änderungen am Prüfziel fest zu stellen: Änderungsdatum/Größe und Inhalts-Prüfung

Änderungsdatum und Größe
Hier wird versucht, das Änderungsdatum und die Größe des Prüfziels zu ermitteln. Diese wird mit dem letzten gespeicherten Stand verglichen, bei Änderungen wird die URL als 'aktualisiert' gekennzeichnet.
Ein Fehler ('Fehler bei der letzten Prüfung') wird ausgegeben, wenn weder die Größe noch das Datum ermittelt werden konnte.

Inhalts-Prüfung
Für diese Prüfmethode muss unter 'In dem Prüfziel nach folgendem Text suchen' ein Teil der HTML-Datei des Ziels angegeben werden, der nötige Seiten-Code kann über die Schaltfläche 'Code der Webseite' angezeigt und kopiert werden. Der Text der von diesem Ausschnitt geprüft werden soll muss dabei durch den Platzhalter {%1} ersetzt werden.
Bei der Prüfung wird die HTML-Seite dann heruntergeladen und es wird nach dem Text vor dem Platzhalter gesucht. Ist der gefunden, wird alles aus der Seite ausgelesen bis zum Text nach dem Platzhalter. Der so ermittelte Ausschnitt wird gespeichert und mit dem letzten ermittelten Text verglichen - sind sie nicht gleich, wird die URL als 'aktualisiert' gekennzeichnet.
Ein Fehler ('Fehler bei der letzten Prüfung') wird ausgegeben, wenn kein Text ermittelt oder die Seite nicht geladen werden konnte.
Diese Prüfung kann vorab über die Schaltfläche 'Test' auf Funktionsfähigkeit geprüft werden.

Zweite URL (Abweichendes Prüfziel)
Hier kann zusätzlich zur Haupt-URL in den Eigenschaften des Datensatzes noch eine Zweite angegeben werden. Diese kann dann anstelle der Haupt-URL geprüft werden. Über den Öffnen-Button neben dem Eingabefeld kann auch sie im Browser angezeigt werden.

Bevorzugt prüfen (Prüfflag)
Hier kann eine Markierung gesetzt werden anhand derer die Prüffunktion die Seite gezielt zum Prüfen auswählen kann.

Benutzernamen und Kennwort verwenden
Bei der Prüfung des Datensatzes wird zur Authentifikation bei kennwortgeschützten Seiten das vorhandene Passwort verwendet.

HTML-Tags entfernen
Diese Funktion soll in dem durch die Inhalts-Prüfung ermittelten Text alle HTML-Tags entfernen. Sie ist aber noch nicht implementiert.

Ein Tipp: Der Inhalt des Platzhalters {%1} der bei der Inhalts-Prüfung ermittelt wird kann auch in der Memo angezeigt werden. Einfach {%1} in die Stelle der Memo einfügen, wo der Inhalt erscheinen soll.
Ist der Platzhalter leer, wird nichts übergeben!

Einträge überprüfen

Einträge überprüfen Gernot Wittrock Mo., 09.06.2008 - 18:00

Menü: Tools/URLs überprüfen

Menübutton:

Kann auch aus dem Suchen-Dialog aufgerufen werden.


Mit dieser Funktion können die URLs der geöffneten Datenbank über das Internet überprüft werden.
Was bei dem einzelnen Link überprüft wird richtet sich nach dessen individuellen Einstellungen. Möglich ist hier unter Anderem die Prüfung auf eine Änderung der Größen, des Änderungsdatums und des Inhalts.

In der Statusleiste wird die Anzahl der Links in der Liste angezeigt.

Verzeichnis
Hier kann der komplette Inhalt eines Verzeichnisses ausgewählt werden, auch mit seinen Unterverzeichnissen. Zum Ändern des Verzeichnispfads auf das farbige Feld klicken (Dialog: Ordner wechseln).

Urls mit Prüfflag
Alle Einträge, bei denen in den Einstellungen das Prüfflag gesetzt wurde können mit dieser Option ausgewählt werden.

Urls mit Prüffehler
Alle URLs, bei denen bei ihrer letzten Prüfung ein Fehler aufgetreten ist können hiermit zum Prüfen ausgewählt werden.

markierte URLs (x)
Wenn im Hauptfenster von Mahaf ein oder mehrere Links markiert sind, können diese hiermit ausgewählt werden. Die Zahl in Klammern entspricht der Anzahl der markierten URLs. Es werden alle markierten Links gezählt, aber nur die Links bei denen die Prüfung nicht deaktiviert ist werden auch in die Liste aufgenommen!

Bei 'moved permanently' die URL ändern
Hier ein Kreuz bewirkt, dass wenn während der Prüfung bei der Abfrage einer URL der Fehler 'moved permanently' - was soviel heißt wie 'die Webseite ist woanders zu finden' - zurückgegeben wird, die URL in der Datenbank automatisch berichtigt wird.

Nach der Prüfung
Hier können einige Aktionen ausgewählt werden, die nach der Prüfung ausgeführt werden sollen.
Im Einzelnen sind das:
- Internetverbindung trennen
- Mahaf beenden
- Windows herunterfahren
Dann kann unter Anzeigen auch noch angegeben werden, was nach der Prüfung in der Liste noch sichtbar sein soll.
Es kann gewählt werden zwischen:
- alle Links
- Links mit Aktualisierung
- Links mit Fehler
- Links mit Fehler und Aktualisierung

Jetzt Prüfen
Wenn in der Liste Datensätze stehen, dann startet ein Klick hierauf die Prüfung.

Abbrechen
Wenn eine Prüfung läuft wird diese gestoppt, ansonsten wird der Dialog geschlossen.

Info:
Die Prüfung kann über Startparameter (-pruef / -pruefall) auch automatisiert werden.

Export Dialog

Export Dialog Gernot Wittrock Mo., 09.06.2008 - 18:00

Menü: Tools/Exportieren/Andere Exportfunktionen....

Hier kann der Inhalt der aktuellen Datenbank in verschiedene Formate ausgegeben werden.

Möglich ist, unter Ziel einstellbar, der Export in:
- IE-Favoriten
- Firefox Lesezeichen (nicht fertig)
- Mozilla Lesezeichen (nicht fertig)
- Netscape Lesezeichen (nicht fertig)
- Opera Lesezeichen (nicht fertig)
- Text-/ HTML-Datei (nicht fertig)
- Mahaf Datenbanken
- XML-Datenbank

markierte URLs
Es können die im Hauptfenster markierten Links exportiert werden (die Zahl in Klammern ist die Menge der markierten Links).

Kategorienauswahl
Hier kann die Kategorie, welche exportiert werden soll, ausgewählt werden.
Möglich ist auch noch das einbeziehen der Unterkategorien.

Usernamen und Passworte ggf. mit exportieren
Legt fest, ob die Usernamen und Passworte der URLs ggf. mit exportiert werden sollen.
Achtung: Die Passworte liegen danach möglicherweise unkomprimiert auf der Festplatte und können dann ausspioniert werden. Im Zweifel daher nicht aktivieren.

Favoritenexport

Favoritenexport Gernot Wittrock Mo., 09.06.2008 - 18:00

Aufruf durch den Exportdialog.

Exportiert die gewählten Daten als Favoriten in das unter 'Favoriten-Verzeichnis' angegebene Verzeichnis. Hier steht grundsätzlich das Standard-Favoritenverzeichnis. Es kann durch einen Klick auf das farbig unterlegte Feld aber jederzeit ein anderes Verzeichnis gewählt werden.
Durch Klick auf den Knopf 'Standardverzeichnis' kann dann jederzeit wieder in das Standard-Favoritenverzeichnis gewechselt werden.

Unter 'Oberstes Verzeichnis' kann noch der Name des Verzeichnisses angegeben werden, unter dem alle zu exportierenden Links angelegt werden sollen (wird dann neu angelegt). Durch ein leeres Feld werden die Daten direkt in das unter 'Favoritenverzeichnis' gewählte Verzeichnis geschrieben.

Wenn ein Haken bei 'Verzeichnisstruktur übernehmen' gesetzt ist, werden auch die Verzeichnisse angelegt, in denen die Links in der Mahaf-Datenbank einsortiert sind. Kein Haken und alle Links werden in ein Verzeichnis geschrieben.

Hinweise:
Sollte ein anzulegender Link schon existieren, so wird sein Name mit einer Zahl versehen (hochgezählt). Damit wird verhindert, dass bestehende Links aus versehen überschrieben werden.
Es kann auch vorkommen, dass die Namen der Verzeichnisse oder Links in Mahaf nicht den Standards des Dateisystems genügen, dann werden die Namen angepasst (z.B. '/' in '_').
In Mahaf ist die Pfadtiefe theoretisch unbegrenzt, sollte beim Export die maximale Pfadtiefe des Dateisystems überschritten werde, können die betreffenden Dateien nicht angelegt werden, am Ende des Exports wird dann die Anzahl der Links ausgegeben, die nicht angelegt werden konnten.

HTML-Export

HTML-Export Gernot Wittrock Mo., 09.06.2008 - 18:00

Aufruf durch den Exportdialog.

Exportiert die gewählten Daten als HTML- oder Textdatei in die unter 'Dateiname' angegebene Datei. Diese kann durch Klick auf das farbig unterlegte Felder eingestellt werden.

Unter Vorlage kann eine Struktur für den Export vorgegeben werden. Die aktive Vorlage kann durch Klick auf das gelb unterlegte Feld oder auf den Button Anzeigen/Bearbeiten im Vorlagen-Editor angezeigt/bearbeitet werden.
Über den Button Laden kann eine schon erstellte Vorlage ausgewählt werden.
Durch Auswahl des Buttons Standard wird die fest vorgegebene HTML-Standard-Vorlage ausgewählt, diese ist immer aktiv, wenn nichts anderes gewählt ist. Unter Vorlage steht dann 'Standardvorlage verwenden'.

Export in die Zwischenablage
Das Ergebnis des Exports wird ausschließlich in die Windows Zwischenablage kopiert.

Export in eine Datei
Alle zu exportierenden Kategorien und Einträge werden in eine Datei geschrieben.

Datei nach dem Export automatisch öffnen
Nach dem Ende des Export wird die erstellte Datei geöffnet.

Lesezeichen Export

Lesezeichen Export Gernot Wittrock Mo., 09.06.2008 - 18:00

Aufruf durch den Exportdialog.

Export Lesezeichen

Neue Datenbank

Neue Datenbank Gernot Wittrock Mo., 09.06.2008 - 18:00

Aufruf durch den Exportdialog.

Exportiert die gewählten Kategorien und Einträge in eine neue bzw. bestehende GWlinks-Datenbank.

Name / Verzeichnis
Durch Klick auf das Name- oder Verzeichnisfeld kann der Name und das Verzeichnis der Ausgabedatenbank bestimmt werden.
Wenn die gewählte Datenbank schon existiert, erscheint der Schriftzug 'Datenbank existiert!' in rot und daneben kann ausgewählt werden, ob diese Datenbank überschrieben werden soll oder die Daten an die bestehende Datenbank angehängt werden sollen.

Memo und Wertung
Hier kann eine Beschreibung und eine Wertung eingegeben oder geändert werden.
Existiert noch keine Datenbank mit dem aktuellen Namen im gewählten Verzeichnis, dann wird automatisch die Memo/Wertung der aktuell geöffneten Datenbank angezeigt, ansonsten wird die Memo/Wertung der existierenden Datenbank übernommen.

Wenn die Daten dann exportiert werden, wird der Datenbank die Memo und die Wertung zugewiesen und die Attribute versteckt bzw. Schreibschutz werden gesetzt.
Sollte 'geänderte/erstellte Datenbank öffnen' ausgewählt sein, wird zum Schluss der Dialog geschlossen und die eben angelegte/geänderte Datenbank geöffnet.

XML-Export

XML-Export Gernot Wittrock Mo., 09.06.2008 - 18:00

Aufruf durch den Exportdialog.

Exportiert die gewählten Daten als XML-Datenbank in die unter 'XML-Dateiname' und 'Verzeichnis' angegebene Datei. Diese Angaben können durch Klick auf die farbig unterlegten Felder eingestellt werden.

Datenbankinternas mit exportieren
Ist dieser Punkt aktiviert dann werden auch Daten exportiert, die nicht direkt etwas mit den Verzeichnissen oder URLs zu tun haben. Ein Beispiel sind die internen IDs der Datensätze.

Lesbar strukturieren
Diese Option lässt die Wahl zwischen einer möglichst kleinen Datei, die dann aber im Editor geöffnet nur schwer lesbar ist, und einer mit eingerückten Tags - lesbar aber doch um einiges grösser.

Hinweis:
Die Struktur der exportierten XML-Datei ist fest vorgegeben und orientiert sich an der zukünftigen Datenbankstruktur.

Formulare automatisch ausfüllen

Formulare automatisch ausfüllen Gernot Wittrock Mo., 09.06.2008 - 18:00

Es ist ja schön, wenn in der Datenbank die Benutzernamen und Kennworte stehen. Soll man diese aber jedesmal manuell eingeben, wenn man sie braucht, nervt das dennoch.
Mahaf bietet zwei Möglichkeiten, hier zu unterstützen:

1.) Benutzername und/oder Passwort über die Zwischenablage einfügen
Per Strg+b oder Strg+k bzw. über die Buttons auf der Hauptseite kann der Benutzername bzw. das Passwort des markierten Datensatzes in die Windows Zwischenablage eingefügt werden.
Danach ist es möglich per STRG+V diese Daten in ein beliebiges Programm wieder einzufügen.
Da die Zwischenablage von jedem anderen Programm ausgelesen werden kann, gibt es zur Sicherheit die Möglichkeit, diese nach einem einstellbaren Zeitraum automatisch zu löschen.

2.) Daten direkt in eine Anwendung eingeben (Autovervollständigung)
Es reicht, einen Eintrag in Mahaf zu markieren, danach können dessen Daten per Tastenkombination (Standardmäßig: STRG+F4 bis STRG+F7) beliebig oft an andere Programme übergeben werden. Hierbei werden die Tastenanschläge eines Benutzers simuliert, daher können auch über die Autovervollständigung diverse Sondertasten programmiert werden.
Für das empfangende Programm gibt es hier keinen Unterschied zwischen einer manuellen Eingabe und dieser automatischen.
Das einzige Sicherheitsproblem hierbei wäre ein im Hintergrund laufender Keylogger, er könnte alles aufzeichnen, aber diese Gefahr besteht auch bei jeder manuellen Eingabe über die Tastatur und ist nicht zu verhindern (außer durch einen guten Virenscanner).

HTML-Code anzeigen

HTML-Code anzeigen Gernot Wittrock Mo., 09.06.2008 - 18:00

 

Hilfefunktion

Hilfefunktion Gernot Wittrock Mo., 09.06.2008 - 18:00

Hauptmenü: Hilfe/Hilfe

Buttonmenü:

Ruft die Hilfefunktion auf.
Dies ist das Handbuch auf meiner Webseite.

Mit Mahaf wird keine Hilfedatei mitgeliefert (zu groß), da es sich um ein Programm für das Surven handelt, dürfte dies auch nicht nötig sein.

Importdialog

Importdialog Gernot Wittrock Mo., 09.06.2008 - 18:00

Im Hauptmenü 'Tools/Importieren' wählen.


Mahaf importiert auf Wunsch URLs aus den unterschiedlichsten Quellen.
Das Programm versucht dabei die Namen, zugehörigen URLs / Beschreibungen und ggf. vorhandene Kategorienangaben auszulesen.

Importauswahl
Unter 'Importauswahl' kann die Quelle ausgewählt werden, aus der importiert werden soll.
Momentan können ausgelesen werden:

Importziel
Durch Klick auf die hell unterlegte Anzeige des 'Importziel (Ordner in der aktuellen Datenbank)' kann dieser geändert werden.
Als Ziel kann jeder Ordner der aktuellen Datenbank dienen, in ihn werden dann die gefundenen Links übernommen und ggf. auch Unterverzeichnisse angelegt.

Auslesen
Ein Klick auf die 'Auslesen'-Schaltfläche durchsucht die Quelle dann nach Links und stellt diese in der Liste zusammen.

+ und -
Über diese Schaltflächen können gleichzeitig alle Einträge der Liste an- bzw. abgewählt werden.

Verzeichnisangabe löschen
Im PopupMenü der Liste (recht Maustaste auf einen Listeneintrag) kann bei jedem Link vorm Import der Verzeichnisname gelöscht werden (der Link wird dann direkt in das unter 'Importziel' gewählte Verzeichnis gestellt, nicht mehr in ein automatisch angelegtes Unterverzeichnis.).

URLs auslesen
Im PopupMenü der Liste können über 'URLs auslesen' die URLs der jeweiligen Seite direkt ausgelesen werden.
Dazu wird automatisch der 'HTML-/Textdatei'- Import aufgerufen.

Importieren
Nach einem Klick auf eine der 'Importieren'-Schaltflächen werden die markierten Links im gewählten Ordner erstellt, dabei werden die nötigen Verzeichnisse automatisch angelegt.

Importieren/Abbrechen
Die Schaltfläche 'Importieren/Abbrechen' schließt noch zusätzlich automatisch nach getaner Arbeit den Dialog.

Das Popup-Menü der Liste

Markierte auswählen
Alle markierte Einträge der Liste werden angehakt und damit für den Import ausgewählt.

Markierte abwählen
Bei allen markierten Einträge werden die Haken entfernt, sie werden dann nicht mehr importiert.

Duplikate abwählen
Dies durchsucht die Datenbank nach den Namen bzw. URLs der Einträge. Wen es sie schon gibt werden sie entsprechend abgewählt, damit sie nicht mehr importiert werden.

Öffnen/Öffnen mit
Zum öffnen der URLs des gewählten Eintrags im Standardbrowser und im Browser der Wahl.

Info/Ändern
Zum Anzeigen und Ändern der Einträge.

Kategorie ändern
Hier kann die Kategorie ausgewählt werden, in den der Eintrag importiert werden soll.

Kategorie löschen
Löscht alle Angaben über Kategorien. Der Eintrag wird direkt in das Importziel importiert.

Weitere Infos ermitteln
Es wird versucht, über die URLs der Einträge von jeder Webseite weitere Informationen abzurufen, wie etwa den Namen des Autors.
Achtung: Ggf. schon vorhandenen Informationen gehen verloren.

URLs auslesen
Liest aus der Webseite des markierten Eintrags alle URLs aus und trägt sie in die Liste ein.

Browserfensterimport

Browserfensterimport Gernot Wittrock Mo., 09.06.2008 - 18:00

 

Drag+Drop

Drag+Drop Gernot Wittrock Mo., 09.06.2008 - 18:00

Wenn eine oder mehrere *.url Dateien auf das Hauptfenster gezogen werden, öffnet sich dies Fenster:

Die Datensätze können dann genau wie im Importdialog bearbeitet und importiert werden.

Favoritenimport

Favoritenimport Gernot Wittrock Mo., 09.06.2008 - 18:00

 

HTML- / Textimport

HTML- / Textimport Gernot Wittrock Mo., 09.06.2008 - 18:00

 

Lesezeichenimport

Lesezeichenimport Gernot Wittrock Mo., 09.06.2008 - 18:00

 

Kategorie erstellen/ändern

Kategorie erstellen/ändern Gernot Wittrock Mo., 09.06.2008 - 18:00

Popup-Menü: Hauptfenster/Neu/Verzeichnis

Menübutton:

Aufruf aus:
- Hauptfenster
- Kategorie wechseln

Hier kann eine neue Unterkategorie in der ausgewählte Verzeichnis angelegt werden.

Kategorienpfad
Dies ist das aktuell ausgewählte Verzeichnis.

Name der Kategorie
Der Verzeichnisname ist beliebig. Doppelte Namen sind erlaubt, die Anwendung arbeitet intern mit IDs.

Beschreibung
Die Beschreibung darf maximal 500 Zeichen enthalten. Unter dem Eingabefeld wird die aktuelle Zeichenanzahl angezeigt.

Mehrere Einträge bearbeiten

Mehrere Einträge bearbeiten Gernot Wittrock Mo., 09.06.2008 - 18:00

 

Neuen Eintrag anlegen

Neuen Eintrag anlegen Gernot Wittrock Mo., 09.06.2008 - 18:00

Hauptfenster Popup-Menü: Neu/Eintrag

Menübutton:

Öffnet den Eintrags-Dialog mit dem dann ein neuer Eintrag in der ausgewählten Kategorie angelegt werden kann.

Kleiner Tipp:
Wenn dieser Dialog über die systemweite Tastenkombination aufgerufen wird, dann wird ein in der Zwischenablage liegender Link automatisch in die entsprechenden Felder übernommen.
Dabei kann es sich um eine Adresse wie z.B. "http://www.gwlinks.de&quot; handeln oder um ein HTML-Codestückchen "href....".

Notizfunktion

Notizfunktion Gernot Wittrock Mo., 09.06.2008 - 18:00

 

Hauptmenü: Einstellungen/Notizen

Menubutton:

Hier können Notizen gesammelt werden.
Der Text wird als normale Textdatei gespeichert. Diese kann daher auch mit jedem Texteditor geöffnet und bearbeitet werden.
Die Notizen sind unabhängig von der angezeigten Datenbank. Der Speicherort ist beliebig.
Beim Auswählen der Notizfunktion wird automatisch die zuletzt angezeigte Datei geöffnet und beim Schließen dieses Fensters wird die geöffnete Datei automatisch gesichert.

Öffnen/Neu: Hier kann eine vorhandene Textdatei geöffnet oder eine Neue angelegt werden.
Verschieben: Ändert den Pfad der aktuellen Textdatei bzw. benennt sie um.
Datum/Zeit: Fügt das aktuelle Datum und die aktuelle Zeit (im Format 27.08.2003 / 10:51:43) ein.
Schließen: Schließt die Textdatei und speichert sie dabei automatisch.

Passwortdialog

Passwortdialog Gernot Wittrock Mo., 09.06.2008 - 18:00

 


Dieses Fenster erscheint, wenn das Öffnen einer Datenbank ein Passwort erfordert.

In der Statusleiste am unteren Fensterrand wird von links nach rechts der verwendete Verschlüsselungsalgorithmus, der Hashalgorithmus und die Rundenanzahl angezeigt. Hierzu hier mehr.

Passwortgenerator

Passwortgenerator Gernot Wittrock Mo., 09.06.2008 - 18:00

Aufrufen aus:
- Hauptmenü über 'Tools/Passwortgenerator'
- Eintrag-Info/Ändern
- Passwortdialog

Mit dem Passwortgenerator können beliebig viele zufällige Passworte erzeugt werden.
Er kann aus allen Dialogen die eine Vergabe von Passworten erlauben aufgerufen werden sowie aus dem Hauptmenü. Ein ausgewähltes Passwort kann dann automatisch übernommen werden.

Zugelassene Zeichen
Hier können die unterschiedlichen Zeichen-Gruppen für die Verwendung im Passwort erlaubt oder verboten werden.

Nur folgenden Zeichen zulassen
Ist dies ausgewählt wird das Passwort nur aus den Zeichen gebildet, die im nebenstehenden Textfeld vorkommen. Doppelte Zeichen im Textfeld haben keine Relevanz.

Zeichenanzahl
Die Anzahl bzw. Länge des Passwortes kann hier bestimmt werden.

Passwort-Anzahl
Es können ein oder mehrere Passworte (bis zu 99) erstellt werden.

Generieren
Dieser Button startet das erstellen des oder der Passworte.

Ergebnis
Hier werden die ermittelten Passworte ausgegeben. Sie werden dabei durchnummeriert.
Im Menü des Listenfeldes

kann das markierte Passwort sowohl übernommen als auch in die Windows Zwischenablage kopiert werden, wie auch alle Passworte der Liste. Hier kann auch die Zwischenablage wieder geleert werden und die Ergebnisliste auch.

Ausgewähltes Passwort
Wenn eins der Passworte in der Ergebnisliste markiert ist wird es hier angezeigt und kann über den Button 'Übernehmen' in den aufrufenden Dialog übertragen werden.
Dies ist beim Aufruf der Funktion aus dem Hauptmenü natürlich nicht möglich.

Qualität
Hier wird die Qualität des ausgewählten Passworts angezeigt. Der Wert bezieht sich auf die Länge des Passworts in Bits.
Ein roter Balken zeigt ein eher leicht errechenbares Passwort an, gelb ist schon besser und grün natürlich am besten. Dies sind nur Anhaltswerte.

Abbrechen
Dieser Button schließt diesen Dialog.

Startbildschirm

Startbildschirm Gernot Wittrock Mo., 09.06.2008 - 18:00

 

Wird automatisch beim Start von Mahaf angezeigt, wenn dies entweder durch die Programmeinstellungen so bestimmt ist, oder wenn vorher noch keine Datenbank geöffnet wurde (bzw. wenn diese 'verborgen' war).

Zuletzt geöffnete Datenbank
Dieser Butten ist nur wählbar, wenn in der letzten Sitzung eine Datenbank geöffnet war. Diese wird dann wieder geöffnet. Wenn der Cursor über dem Button gehalten wird wird der Datenbankname und sein Pfad angezeigt.

Neue Datenbank anlegen
Öffnet den Dialog 'Datenbank anlegen' mit dem eine neue Datenbank angelegt werden kann, diese wird nach dem Anlegen dann automatisch geöffnet.

Vorhandene Datenbank öffnen
Dies öffnet den Datenbankmanager, es kann dann eine bestehende Datenbank geöffnet werden bzw. hier kann dann auch eine neue Datenbank angelegt werden.

Keine Datenbank öffnen
Das Hauptfenster von Mahaf wird aufgerufen, ohne eine Datenbank zu öffnen.

Beim Start immer diesen Dialog anzeigen
Wenn der Haken hier entfernt wird, dann wird der Startbildschirm beim nächsten Start nicht mehr angezeigt. Dies kann auch in den Einstellungen geändert werden.
Allerdings wird der Startbildschirm dennoch angezeigt, wenn in der letzten Sitzung keine bzw. nur versteckte Datenbanken geöffnet waren.

Statistik

Statistik Gernot Wittrock Mo., 09.06.2008 - 18:00

Aufruf über

Beschreibung

Über das Systrayfenster können verschiedene Auswertungen der geöffneten Datenbank angesehen werden.
Siehe dazu hier mehr.

Die Anzahl der Einträge kann über die Einstellungen angepasst werden.

Es gibt folgende Listen:

  • zuletzt angelegt: listet die Einträge auf, die zuletzt erstellt wurden - den Letzten an erster Stelle
  • zuletzt geändert: listet die Einträge auf, die als letztes bearbeitet wurden - den Letzten an erster Stelle
  • zuletzt aufgerufen: listet die Einträge in der Reihenfolge ihres letzten Aufrufs im Browser auf - den Eintrag der als letzte aufgerufen wurde steht an erster Stelle
  • Hitliste Aufrufe: hier wird nach der Anzahl der Aufrufe im Browser aufgelistet - der Eintrag mit den meisten Aufrufen steht an erster Stelle.
    Diese Statistik ist aber nur aussagekräftig, wenn die Aufrufe aufgezeichnet werden. Das kann in den Einstellungen geändert werden.

Wenn auf einen Eintrag geklickt wird, wird dieser im Standard-Browser geöffnet. Durch gleichzeitiges Drücken der Umschalttaste wird anstelle dessen das Verzeichnis geöffnet, in dem sich der jeweilige Link befindet.

Stand: Version 0.9.1

Suchen

Suchen Gernot Wittrock Mo., 09.06.2008 - 18:00

Erweiterte Suche

Erweiterte Suche Gernot Wittrock Mo., 09.06.2008 - 18:00

Aufruf über

Screenshot

Beschreibung

Hier kann nach Einträgen in der aktuellen Datenbank gesucht werden.

Auf jedem Reiter kann die Datenbank nach anderen Gesichtspunkten durchsucht werden.
Im Einzelnen sind das:
- Text
- Datum
- Wertung
- Status
- Passwortalter

In dem farbig unterlegen Suchziel-Feld kann man die Suche auf eine Kategorie der Datenbank eingrenzen (ggf. mit ihren Unterkategorien).
Die ausgewählte Kategorie kann durch Klick auf des farbig unterlegte Feld geändert werden.

Nach der Suche werden die gefundenen Datensätze im Hauptfenster ausgegeben und ihre Anzahl wird dann in der Statusleiste angezeigt.

Datum

Datum Gernot Wittrock Mo., 09.06.2008 - 18:00

Aufrufen über

Screenshot

Beschreibung

Hier kann nach Einträgen mit einem bestimmten Datum gesucht werden.

Datumsfeld
In dem farbig unterlegten Datumsfeld kann ein beliebiges Datum eingestellt werden.
Beim Klick auf das Dropdownfeld öffnet sich zur besseren Eingabe diese Auswahlbox:

Welches Datum
Hier kann die Suche auf bestimmte Daten eingeschränkt werden.
Möglich sind folgende Datums-Felder:
- Erstellt
- Zuletzt editiert
- Zuletzt aufgerufen
- Zuletzt geprüft
- Letzte Änderung

Am angegebenen Datum
Es wird nur nach genau dem eingestellten Datum gesucht.

Vor dem angegebenen Datum
Es wird nach allen Daten gesucht die vor dem eingestellten Datum liegen.

Nach dem angegebenen Datum
Es wird nach allen Daten gesucht die nach dem eingestellten Datum liegen.

Im Zeitraum bis zum
Es wird nach allen Daten gesucht die zwischen den eingestellten Daten liegen.

Passwortalter

Passwortalter Gernot Wittrock Mo., 09.06.2008 - 18:00

Aufrufen über

Screenshot

Beschreibung

Hier können Einträge gesucht werden, die Passwörter enthalten.

Alle Datensätze suchen bei denen das Passwort vor dem eingestellten Datum abgelaufen ist.
Hier kann nach allen Links gesucht werden, bei denen das Passwort vor dem eingestelten Datum abgelaufen ist.
Im farbig unterlegtem Feld kann das entsprechende Datum eingegeben werden.
Beim ersten Öffnen dieses Dialogs ist hier das aktuelle Datum eingestellt.
Wird auf den Pfeil neben dem Feld geklickt öffnet sich ein Kalender:

Datensätze suchen, bei denen ein Passwort vergeben aber kein Ablaufzeitpunkt bestimmt wurde.
Gefunden wird hier jeder Datensatz, der ein Passwort beinhaltet aber keine Ablaufzeitpunkt.

Status

Status Gernot Wittrock Mo., 09.06.2008 - 18:00

Aufrufen über

Screenshot

Beschreibung

Hier ist die Suche nach Einträgen mit einem bestimmten Status möglich.
Es kann nach Mehreren gleichzeitig gesucht werden.

Es gibt vier verschiedene Stati:
Nicht geprüft
Findet alle Datensätze die noch nicht geprüft wurden.
OK
Findet die Datensätze deren Link bei der letzten Prüfung erreicht wurde. Sie haben daher den Statscode 200.
Fehler
Alle Datensätze bei denen ein Fehler zurückgegeben wurde werden hiermit gefunden. Sie haben den Statuscode 404.
Hinweis
Dieser Status wird vergeben wenn bei der letzten Prüfung ein sonstiges Problem aufgetreten ist (u.A. Zugriff verweigert).
Ferner kann festgelegt werden, wie der Statuscode ermittelt wurde:
Alle
Nur User definiert
Nur von Mahaf geprüft
Statscode direkt
Es kann auch direkt nach einer Statusnummer gesucht werden z.B. 404 für 'File Not Found'- Datei nicht gefunden.

Weitere mögliche Eigenschaften der Einträge die noch festgelegt werden können:
Mit Prüfflag
Prüffehler
Aktualisiert
Nicht aktalisiert

Text

Text Gernot Wittrock Mo., 09.06.2008 - 18:00

Aufrufen über

Screenshot

Beschreibung

Die Textsuche durchsucht die Datenbank nach einem beliebigen Text.

Suchbegriff
Im farbig unterlegten Feld kann die Zeichenfolge eingegeben werden nach der gesucht werden soll.
Dabei ist die Verwendung der folgenden Platzhalter möglich:
-? -> steht für einen beliebigen Buchstaben
- * -> steht für eine beliebige Zeichenfolge

Datenfelder durchsuchen
Hier kann man die Suche eingrenzen auf:

  • Namen -> die Namen der Datensätze werden durchsucht
  • Adressen -> die Adressen werden durchsucht, es werden nur Links durchsucht
  • Beschreibung -> die Beschreibungen werden durchsucht
  • Benutzername -> die Benutzernamen werden durchsucht, es werden nur Links durchsucht
  • Prüfergebnis -> die im Rahmen der Prüfung ausgelesenen Texte werden durchsucht
  • Stichworte -> in den Stichworten wird gesucht, es werden nur Links durchsucht
  • Autor -> nach den Namen der Autoren wird gesucht, es werden nur Links durchsucht
  • EMail -> die EMail-Adressen der Datensätze werden durchsucht

Groß- und Kleinschreibung beachten
Es kann bestimmt werden, ob dabei zwischen Groß- und Kleinschreibung unterschieden wird.

Phonetische Suche
Es kann auch nach ähnlich klingenden Worten gesucht werden.

Gesamtausdruck
Wenn dies aktiviert ist, wird nicht mehr nach zusammengesetzten Worten gesucht. Z.B. mit dem Suchwort 'kotz' würee man dann den 'Grosskotz' nicht mehr finden.

Websuche
Wenn die Websuche aktiviert ist, wird der eingegebene Begriff nicht in der aktuellen Datenbank sondern im Internet gesucht, daher können keine anderen Optionen ausgewählt werden. Hierbei wird die Suchmaschine benutzt, welche in den Einstellungen angegeben ist und es wird der Standardbrowser benutzt.
Die Ergebnisse werden dann nur auf der Internetsuchseite angezeigt, nicht in Mahaf.

Wertung

Wertung Gernot Wittrock Mo., 09.06.2008 - 18:00

Aufrufen über

Screenshot

Beschreibung

Hier ist die Suche nach Einträgen mit einer bestimmten Wertungen möglich.
Es kann gleichzeitig nach mehreren möglichen Wertungen gesucht werden.

Schnellsuche

Schnellsuche Gernot Wittrock Mo., 09.06.2008 - 18:00

Aufrufen über

Screenshot

Vordergrund

Vordergrund Gernot Wittrock Mo., 09.06.2008 - 18:00

Aufruf über

  • Hauptmenü: Einstellungen/Immer im Vordergrund
  • Menübutton:

Beschreibung

Bei Auswahl dieser Option bleibt Mahaf auf dem Desktop immer im Vordergrund.

Vorlagen Dialog

Vorlagen Dialog Gernot Wittrock Mo., 09.06.2008 - 18:00

Aufruf über

Screenshot

Vorlagendialog

Beschreibung

Hier können Vorlagen erstellt und geändert werden. Vorlagen dienen in Mahaf dazu, Daten strukturiert auszugeben.

Der Dialog besteht aus drei Texteingabefeldern:
- Seite
- Inhaltsverzeichnis
- Kategorien
- Einträge
In der Seiten-Vorlage kann das Aussehen der gesamten Seite angepasst werden. Diese Teil-Vorlage wird jeweils nur einmal pro Datei benutzt.
Die Kategorienvorlage bestimmt den Aufbau eines jeden Kategoriendatensatzes genau wie die Eintrags-Vorlage für alle Einträge.

Beim Export werden diese Informationen dann zusammengeführt. In den Vorlagen können verschiedene Platzhalter angegeben werden. Diese werden dann beim Export durch die jeweiligen Informationen ersetzt. (Für eine Übersicht siehe unten.)
Besonders wichtig sind dabei die beiden Platzhalter 'URL-Vorlage hier einfügen' {URLVORLAGE} und 'Verzeichnisvorlage hier einfügen' {VERZVORLAGE}. Sie stellen die Verbindung zwischen den einzelnen Vorlagen-Teilen dar.

Knopf Neu
Erstellt eine neue Vorlage. Fragt nach, ob eine der Standardvorlagen als Grundlage geöffnet werden soll. Es gibt hier die Vorlagen HTML und Text.

Knopf Laden
Öffnet eine schon bestehende Vorlage von der Festplatte.

Knopf Speichern
Speichert die Änderungen der geöffneten Vorlage.

Knopf Kopie erstellen
Speichert die geöffnete Vorlage in eine neue Datei.

Knopf Vorlage verwenden
Wenn in diesem Dialog eine neue erstellt oder eine andere Vorlage geladen wurde kann diese hiermit aktiviert werden. Sie wird dann z.B. beim HTML-Export benutzt.

Knopf Abbrechen
Schließt den Editor. Fragt nach, wenn die angezeigte Vorlage geändert wurde, ob gespeichert werden soll.

 
Übersicht über die möglichen Platzhalter in den Vorlagen
Name im Menü Platzhalter Beschreibung 1. 2. 3.
Name URL {E_Name} - - - X
URL-Adresse {E_ADDR} - - - X
Beschreibung URL {E_BESCH} - - - X
Erstellungsdatum {E_DATUM_ERST} - - - X
Änderungsdatum {E_DATUM_AE} - - - X
Letzer Aufruf URL {E_DATUM_LAUFRUF} - - - X
Letzte Prüfung URL {E_DATUM_PRUEF} - - - X
Wertung URL {E_WERTUNG} - - - X
Status URL {E_STATUS} - - - X
Benutzername {E_BENUTZERNAME} - - - X
Kennwort {E_PASSWORT} - - - X
Stichworte {E_STICHWORTE} - - - X
Autor {E_AUTOR} - - - X
Sprache {E_SPRACHE} - - - X
Aufrufzähler {E_AUFRUFZAEHLER} - - - X
Ergebnis Stringprüfung {E_PRUEF_ERGSTRG} - - - X
Zweite URL {E_ADDR2} - - - X
E-Mail Adresse {E_EMAIL} - - - X
Name Kategorie {K_NAME} Name der Kategorie - X X
Beschreibung Kategorie {K_BESCHR} Beschreibung der Kategorie - X X
Erstellungsdatum Kategorie {K_DATUM_ERST} - - X X
Änderungsdatum Kategorie {K_DATUM_AE} - - X X
Pfad der Kategorie in der Datenbank {K_PFAD} - - X X
URL-Anzahl aktuelle Kategorie {K_ANZAHL_E} - - X X
URL-Anzahl incl. aller Unterkategorien {K_ANZAHL_E_INCLUNTERK} - - X X
Unterkategorienanzahl {K_ANZAHL_UNTERK} - - X X
Name aktuelle Datenbank {D_NAME} - X X X
Beschreibung aktuelle Datenbank {D_BESCHR} - X X X
Autor aktuelle Datenbank {D_AUTOR} - X X X
Erstellungsdatum aktuelle Datenbank {D_DATUM_ERST} - X X X
Änderungsdatum aktuelle Datenbank {D_DATUM_AE} - X X X
Verzeichnispfad zur aktuellen Datenbank {D_PFAD} - X X X
Grösse aktuelle Datenbank {D_GROESSE} Die Größe der Datenbank in kb. X X X
Bewertung aktuelle Datenbank {D_WERTUNG} - X X X
Verzeichnisanzahl gesamte Datenbank {D_ANZAHL_K} - X X X
URL-Anzahl gesamte Datenbank {D_ANZAHL_E} - X X X
URL-Vorlage hier einfügen {E_EINFUEGEN} Fügt die gesamte URL-Vorlage hier ein.
In der Seitenvorlage wird hier eine Liste aller Einträge eingefügt,
in der Kategorienvorlage eine Liste der Einträge nur dieser Kategorie.
X X -
Kategorienvorlage hier einfügen {K_EINFUEGEN} Fügt die gesamte Verzeichnisvorlage hier ein. X - -
Ausführungsverzeichnis Mahaf {PROGVERZ} - X X X
Aktuelles Datum {AKTUELLESDATUM} - X X X
Aktuelle Uhrzeit {AKTUELLEUHRZEIT} - X X X
Angemeldeter Benutzer {ANGEMELDETERBENUTZER} - X X X
Name der Arbeitsstation {WORKSTATIONNAME} - X X X

1. = Kann in Seitenvorlagen vorkommen
2. = Kann in Kategorienvorlagen vorkommen
3. = Kann in URL-Vorlagen vorkommen

4. Oberfläche

4. Oberfläche Gernot Wittrock Mo., 09.06.2008 - 18:00

Hier werden einige Oberflächenelemente beschrieben.

Hauptfenster

Hauptfenster Gernot Wittrock Mo., 09.06.2008 - 18:00

Bild

Erklärung

Das Hauptfenster ist unterteilt in in vier Bereiche.

Hauptmenü
Im oberen Bereich, über den Listen, befindet sich das Hauptmenü und das Buttonmenü.

Kategorienliste/Suchleiste/Eintragsliste

Darunter folgen links die Kategorienliste mit der darüberstehenden Suchleiste, und rechts die Eintragsliste.

Infobereich
Im unteren Teil des Fensters befindet sich der Infobereich.

Statusleiste
Darunter ist die Statusleiste.

Hauptmenü

Hauptmenü Gernot Wittrock Mo., 09.06.2008 - 18:00

 

Bild

Hauptmenü

Reiter


 

Einstellungen

Einstellungen

Menüeinträge
  • Immer im Vordergrund
  • Notizen
  • Einstellungen
  • Standardanwendung für .omn
  • Verknüpfung erstellen
    • Desktop
    • Startmenü
    • Programme
    • Schnellstartleiste
    • Autostart
    • Internet Explorer Extention
  • Anwendung kopieren
  • Beenden

Datenbanken

Datenbank

Menüeinträge
  • Neu
  • Öffnen/Info
  • Freigeben
  • Speichern
  • Speichern unter....
  • Attribute
    • Verborgen
    • Schreibschutz
    • Verschlüsselt
      • Verschlüsselung setzen/aufheben
      • Passwort ändern
  • Abgelaufene Passwörter anzeigen
  • Test/Optimierung

Verlauf

Verlauf

Menüeinträge
  • zuletzt geöffnete Datenbanken
  • Alle alten Einträge löschen

Tools

Tools

Menüeinträge
  • URLs prüfen
  • Duplikate suchen
  • Drucken
  • HTML-Code anzeigen
  • Passwortgenerator
  • Import
  • Export
  • Browseranzeige importieren
  • Browseranzeige sofort importieren

Hilfe

Hilfe

Menüeinträge
  • Onlinehilfe
  • Neuigkeiten
  • Tastaturkombinationen
  • Webseite: Forum
  • Webseite: Fehlerberichte
  • EMail: Verbesserungsvorschläge
  • EMail: Fehlerberichte
  • Lizenz
  • Über Mahaf
  • Nach Updates suchen

 

Menübuttons

Menübuttons Gernot Wittrock Mo., 09.06.2008 - 18:00

 

Buttonmenü
Die einzelnen Menüs können frei angeordnet werden (einfaches Ziehen mit der Maus) und sie können auch ein- und ausgeblendet werden, dafür kann mit einem Rechtsklick auf den Hintergrund der Menüs eine Auswahlliste aufgerufen werden. Mindestens eins der Menüs muss aber angezeigt werden.

Überblick über die Schaltflächen im Hauptmenü
Hilfe aufrufen Mahaf Einstellungen
URLs-Prüfen Mahaf immer im Vordergrund halten
  Notizfunktion
Duckfunktion Über das Internet auf Mahaf-Updates prüfen
Browser öffnen Mahaf in die Systray minimieren
Neue Kategorie anlegen Neue Datenbank anlegen
Neuen Eintrag anlegen Datenbank öffnen
Öffnen/Info bei Einträgen Datenbank speichern
Browserinhalt importieren Datenbank speichern unter
Ausschneiden Schreibschutz setzen
Kopieren Datenbank verbergen
Einfügen Datenbank testen
Löschen Datenbank verschlüsseln
Kopiert den Benutzernamen aus der markierten URL in die Zwischenablage.  
Kopiert das Kennwort aus der markierten URL in die Zwischenablage.  
Löscht alle Inhalte der Windows-Zwischenablage.  
   
   
   
   

 

Statusleiste

Statusleiste Gernot Wittrock Mo., 09.06.2008 - 18:00

Zu finden am unteren Rand des Hauptfensters.


In der Statusleiste werden ein paar nützliche Informationen angezeigt.
In der ersten Spalte stehen allerlei Infos zu allem, was sich gerade unter dem Mauszeiger befindet.
Erklärung zu den rechts dargestellten Bildern:

  • die Datenbank ist schreibgeschützt
  • die Datenbank ist versteckt und taucht somit nicht in der Liste der zuletzt geöffneten Dateien (Verlauf) auf
  • verschlüsselte Datenbank
  • an der Datenbank wurde etwas geändert
  • ein oder mehrere Passworte in der Datenbank sind abgelaufen
  • die Konfiguration liegt im Profil
  • die Konfiguration liegt im Profil und ist schreibgeschützt
  • die Konfiguration liegt im Programmverzeichnis
  • die Konfiguration liegt im Programmverzeichnis und ist schreibgeschützt

 

Suchleiste

Suchleiste Gernot Wittrock Mo., 23.06.2008 - 14:18

Bild

Suchleiste

Durch Eintragen eines Suchbegriffs und Drücken der Entertaste wird sofort gesucht.

Der Button Suchbutton ruft die erweiterte Suche auf, in der mehr ausgewählt werden kann.

Über den Pfeil rechts neben dem Symbol kann die Suche weiter eingegrenzt werden.

Suche eingrenzen

 

Systray

Systray Gernot Wittrock Mo., 09.06.2008 - 18:00

In der Systray, direkt neben der Uhr auf der Taskleiste, wird das Mahaflogo angezeigt.
Ein Linksklick hierauf ruft das Hauptfenster von Mahaf auf, ein Rechstklick öffnet dieses Systrayfenster.

Systrayfenster

Programme
Hier wird eine Liste von Programmen angezeigt welche über Mahaf geöffnet werden können.
Diese kann beliebig erweitert werden.

Verzeichnisse
Zeigt eine Liste aller verfügbaren Verzeichnisse.
Wenn Mahaf auf einem Rechner installiert ist, dann sind das größtenteils Verzeichnisse aus dem Profil, im Stickmodus kommen dazu auch noch die entsprechenden Verzeichnisse auf dem Stick.

Lesezeichen
Die Favoriten bzw. Lesezeichen der in Mahaf angegebenen Browser können hier entweder getrennt (jeweiliges Symbol) oder gemeinsam (Weltkugel) angezeigt werden.
Außerdem können hier die Einträge der aktuell geöffneten Datenbank aufgelistet werden, auch eingeschränkt nach dem Zeitpunkt des letzten Aufrufs, des Änderungsdatums, des Erstellungsdatums und der Häufigkeit der Aufrufe.

Datenbankliste
Eine Liste aller im Standartdatenbankverzeichnis enthaltener Datenbanken.

Verlauf
Eine Liste der zuletzt aufgerufenen Datenbanken.

Untere Symbolleiste

  • über das erste Symbol kann die gerade geöffnete Datenbank geschlossen werden bzw. wenn keine Datenbank geöffnet ist wird hierüber die zuletzt geöffnete Datenbank erneut geöffnet
  • mit dem zweiten Symbol wird dieses Systrayfenster geschlossen
  • mit dem nächsten Symbol kann das Hauptfenster des Programms ein- und ausgeblendet werden
  • das rote Kreuz beendet Mahaf

Aus der Version 0.9.0.

 

5. Hintergrundinfos

5. Hintergrundinfos Gernot Wittrock Mo., 09.06.2008 - 18:00

Für Alle die mehr über das wissen wollen, was hinter den Kulissen so passiert ist dieser Abschnitt gedacht.

Datenbankformat

Datenbankformat Gernot Wittrock Mo., 09.06.2008 - 18:00

Die Datenbank besteht aus einer reinen Textdatei mit der Endung *.omn (Steht übrigens für Omni, den Namen der Anwendung vor der Umbenennung).
Wenn man eine Datenbank mit einem Texteditor öffnet sieht man - zumindest wenn sie unverschlüsselt ist - als erstes die ersten fünf Zeilen. Dies ist der Kopf der Datenbank.
Darunter befindet sich der Inhalt.

Kopf/Header
Der Header besteht aus den ersten fünf Zeilen der Datenbankdatei.
In der ersten Zeile steht immer GWlinksDB zur Erklärung was als nächstes kommt ;-).
Danach folgt in der zweiten Zeile die Datenbankversion.
In den nächsten drei Zeilen werden Informationen abgelegt, die Mahaf benötigt, um die Datenbank ggf. zu ver-/entschlüsseln.
Das wären nacheinander der Salt, der Datenbankkey und die Rounds.
Weiteres hierzu unter Sicherheit oder hier.

Inhalt
Hier stehen die einzelnen Datensätze. Jeder in einer Zeile.
Den Beginn macht der Name der Datenbank, welcher als oberste Kategorie auch in der geöffneten Datenbank auftaucht.

Die einzelnen Datensatzfelder werden durch Pipes (|) voneinander getrennt.
Beispiel:
83|22|3D Artists|http://www.raph.com/3dartists/|A large site featuring many 3D Artists.....

Weiter gibt hier zwei Arten von Datensätzen, Kategorien und Links.

Datensatzfelder

Nr. Kat./Link Interner Name  Inhaltstyp  Beschreibung 
1 X / X  ID  integer  IDE des Verzeichnisses oder des Links, beim Root immer 0
2 X / X  BEZID  integer  ID des übergeordneten Verzeichnisses, beim Root immer 0
3 X / X  NAME  string  Verzeichnis- oder Linkname
4 - / X  ADRESSE  string  Link-URL
5 X / X  MEMO  string  Verzeichnis- oder Linkmemo
6    STATUS  integer  bei Verzeichnissen 98 und beim Root 99 bzw. Linkstatus 0 = nicht geprüft ....
7    BEWERTUNG  integer  DB-Linkbewertung (0- 6)
8    DATUM  integer  DB-, Verzeichnis- oder Linkerstellungsdatum
9    AEDATUM  integer  DB-, Verzeichnis- oder Linkänderungsdatum
10    LASTVISIT  integer  letzter Aufruf der Seite / nur bei URLs
11    STATUSD  integer  Datum der letzten Statusermittlung / nur bei URLs
12    UNTERV  integer  ungenutzt bei Kategorien immer 0, sonst immer leer
13    PRUEF  string  0 0 000000 #0# 0 0 0
1-Stelle: 0=keines, 1=Prüefflag, 2=Preserve, 3=beides,
2-Stelle: URL aktualisiert 0=nein, 1=ja, 2=Fehler, 3=Fehler mit schon bestehender Änderung
bis zum #: Datum(Unix) letzte Änderung des Ziels
zwischen den #: Grösse des Ziels
nach dem letzten # 1-Stelle (Prüfung Datum/Grösse): 0=nie, 1=1 URL, 2=2 URL
2-Stelle (Prüfung String): 0=nie, 1=1 URL, 2=2 URL
Rest: 2 URL
14    ERWEITER  string  Prüfstring: Stringgrenzen%{}%Stringinhalt
15    AEZAEHLER  integer  zählt die Aufrufe einer URL
16    SPRACHE  string  
17    USERNAME  string  
18    PASSWORD  string  
19    UPANWENDEN  integer  leer, wenn ausgeschaltet, 1 wenn an - Username und Passwort wird bei der Prüfung übergeben, wenn angeschaltet
20    UPDATENAME  string  bei einer Prüfung den Namen ggf. ändern
21    UPDATENURL  string  bei einer Prüfung die URL ggf. ändern (z.B. bei einem Redirect)
22    STICHWORTE  string  zur URL, ggf. von der Webseite übernommen
23    MEMONETZ  string  Beschreibung von der Webseite übernommen
24    AUTOR  string  der Webseite, vom User eingegeben oder von der Webseite übernommen
25    HASH  string  des Inhaltes der Webseite (Body) für die Prüffunktion
26    FESTERBROWSER  integer  0 - 4 je nachdem ob und welcher Browser für diese Webseite benutzt werden soll
27    PASSEXPIRE  integer  Zeitangabe wann das gesetzte Passwort abläuft
28    AVVS  string  Autovervollständigungssequenz

Maskierte Zeichen
In der Datenbank müssen einige Zeichen maskiert werden um zu verhindern, dass Fehler auftreten.

Zeichen Maskiert
 |  Chr(222)
   
   
   
   
   
   
   
   

Variable

Variable Inhalt
{%1} Der String den die Prüffunktion aus der Webseite ausgelesen hat
   
   
   

Keyfile

Keyfile Gernot Wittrock Mo., 09.06.2008 - 18:00

Bei der Verschlüsselung einer Datenbank kann man ein sogenanntes Keyfile benutzen.
Ein Keyfile kann jede beliebige Datei sein, der Inhalt ist unerheblich.
Es kann zusätzlich zu einem Passwort gewählt werden oder auch alleine.
Bei der Verschlüsselung wird aus der Datei ein Hash gebildet und mit diesem die Datenbank verschlüsselt. Näheres siehe hier oder hier.

Das Keyfile muss, da es zur Ver- und Entschlüsselung gebraucht wird, immer bei der Datenbank dabei sein, allerdings nicht unbedingt auf dem selben Medium oder gar im selben Verzeichnis!
Bei der Wahl der Datei ist darauf zu achten, dass sie möglichst unauffällig ist (nicht keyfile.txt nennen) und dass sie unter keinen Umständen mehr verändert werden darf, denn dann ändert sich auch ihr Hash und sie wird wertlos (eine ggf. damit verschlüsselte Datenbank kann dann nicht mehr geöffnet werden).

Bei der Verschlüsselung nur ein Keyfile zu verwenden ist zwar einfach, da man sich das Merken des Passwortes spart, aber eher unsicher sollte mit der Datenbank auch gleich das Keyfile "verloren" gehen. Ein möglicher "Finder" z.B. des USB-Sticks bräuchte nur alle Dateien auszuprobieren um letztlich an die Daten heranzukommen.

Ich empfehle daher entweder beides, ein Keyfile und ein Passwort zu benutzen, oder zumindest das Keyfile separat von der zugehörigen Datenbank aufzubewahren.

MultiUser Support

MultiUser Support Gernot Wittrock Mo., 09.06.2008 - 18:00

Schutz der Datenbanken vor gleichzeitigen Änderungen mehrerer Anwender und dadurch Verhinderung von Datenverlusten.

Um das Arbeiten in Gruppen von mehreren Anwendern an ein und derselben Datenbank zu ermöglichen, sperrt Mahaf jede geöffnete Datenbank gegen alle anderen Versuche, sie ohne Schreibschutz zu öffnen.
Das hat zur Folge, dass zur selben Zeit nur ein Benutzer die Datenbank bearbeiten kann, alle übrigen können sie nur lesen. Beim Öffnen der Datenbank bekommt ggf. jeder eine Mitteilung, wer diese von welchem PC aus geöffnet hat.

Das Programm legt zu diesem Zweck im Verzeichnis der Datenbank eine Ini-Datei mit dem Namen der Datenbank an.
In dieser Datenbank stehen der Name der Arbeitsstation und der Namen des angemeldeten Benutzers welcher sie gerade bearbeitet.

Tipp
Sollte das Programm einmal abstürzen und die Ini-Datei dadurch nicht gelöscht werden kann die betreffende Datenbank nicht mehr bearbeitet werden. Zur Freigabe der Schreibrechte an der Datenbank kann die Ini-Datei dann manuell gelöscht werden.

Achtung
Diese Datei nur löschen, wenn sicher gestellt ist, dass die zugehörige Datenbank nicht bearbeitet wird. Es kann sonst zu Datenverlusten kommen.

Hintergrundwissen
Sollte eine Datenbank geöffnet sein, steht in ihrem Verzeichnis eine Ini-Datei mit dem Namen der Datenbank. Diese wurde beim Öffnen der Datenbank angelegt, wird alle 9 Minuten neu geschrieben und wird beim Schliessen der Datenbank gelöscht.
Will ein Mahaf-Client nun eine Datenbank öffnen, sucht er ihre Ini-Datei. Wenn keine da ist, öffnet er die Datenbank und gibt dem Benutzer Schreibrechte. Ist eine vorhanden, schreibt das Programm eine leere Datei in das Verzeichnis und vergleicht deren Erstellungsdatum mit dem der Ini-Datei (wenn die Anwendung und die Datenbank auf verschiedenen Rechnern liegen könnten deren Uhren unterschiedliche Zeiten angeben, das wird mit dieser Methode abgefangen).
Sollten diese Zeiten mehr als 10 Minuten auseinander liegen, wird die Ini gelöscht und die Datenbank mit Schreibrechten geöffnet. Andernfalls bekommt der Anwender die beschriebene Nachricht und kann die Datenbank nur lesen.

Vorsicht beim Ändern der Zeit des PCs auf dem die Datenbank liegt. Sollte diese geöffnet sein kann eine Zeitänderung von mehr als fünf Minuten die Datenbank wieder in den beschreibbaren Modus setzen obwohl sie noch geöffnet ist. Dies kann Datenverluste zur Folge haben wenn sie dann doppelt geöffnet wird. Das Problem besteht aber nur maximal für 9 Minuten, dann wird die Ini-Datei immer neu geschrieben.

Shortcuts

Shortcuts Gernot Wittrock Mo., 09.06.2008 - 18:00

Überblick über die Shortcuts innerhalb von Mahaf

Tastenkombination Erklärung
Umsch+Einfg Neue Kategorie anlegen
Einfg Neuen Eintrag anlegen (bei gleichzeitigem Drücken von 'z' wird eine URL aus der Zwischenablage automatisch übernommen)
F1 Hilfe aufrufen
F2 Info aufrufen / Ändern
Strg+x Ausschneiden
Strg+c Kopieren
Strg+v Einfügen
Entf Löschen
F3 / Strg+f Erweiterte Suche aufrufen
Strg+p Drucken
Strg+t Prüfdialog aufrufen
Strg+b im Browser angezeigte HTML-Datei importieren
Strg+Alt+b Browseranzeige sofort importieren
Strg+o Öffnen einer URL
Strg+h Daten->Zwischenablage
Strg+w In das Verzeichnis wechseln
Strg+s Speichern
Strg+b Benutzername des markierten Datensatzes in die Zwischenablage
Strg+k Kennwort des markierten Datensatzes in die Zwischenablage
Alt+F4 Programm beenden

Überblick über die systemweiten Shortcuts
Diese können in den Einstellungen angepasst werden.

Tastenkombination Erklärung
Strg+F4 URL des markierten Datensatzes ausgeben
Strg+F5 Benutzernamen des markierten Datensatzes ausgeben
Strg+F6 Kennwort des markierten Datensatzes ausgeben
Strg+F7 Autovervollständigung des markierten Datensatzes ausgeben
Strg+F3 Eintrag anlegen, dabei URLs aus der Zwischenablage übernehmen
Strg+F8 Aufrufen der SchnellSuche
Strg+F2 Mahaf minimieren oder in den Vordergrund holen

Standardverzeichnisse

Standardverzeichnisse Gernot Wittrock Mo., 09.06.2008 - 18:00

Was wohin gespeichert wird bzw. was wo liegt hängt zumeist davon ab, ob Mahaf lokal oder mobil Installiert wurde.
Bekanntlich gibt es zwei Installationsarten, die Lokale und die Mobile.

Lokale Installation
Mahaf ist auf einem Rechner fest installiert.

  • Mahaf Datenbanken
    %Profil%\eigene dateien\mahaf\
  • Mahaf Vorlagen
    %Profil%\eigene dateien\mahaf\vorlagen\
  • Bilder
    Das jeweilige Windowsverzeichnis des Profils.
  • Dokumente
    Das jeweilige Windowsverzeichnis des Profils.
  • Downloads
    Das jeweilige Windowsverzeichnis des Profils.
  • Eigene Dateien
    Das jeweilige Windowsverzeichnis des Profils.
  • Musik
    Das jeweilige Windowsverzeichnis des Profils.
  • Programme
    Das jeweilige Windowsverzeichnis des Profils.
  • Videos
    Das jeweilige Windowsverzeichnis des Profils.

Mobile Installation
Mahaf liegt auf einem USB-Stick oder einer USB-Festplatte.

  • Mahaf Datenbanken
    %Installationsverzeichnis%\dokumente\mahaf\datenbanken\
  • Mahaf Vorlagen
    %Installationsverzeichnis%\dokumente\mahaf\vorlagen\
  • Bilder
    %Installationsverzeichnis%\dokumente\bilder\
  • Dokumente
    %Installationsverzeichnis%\dokumente\
  • Downloads
    %Installationsverzeichnis%\dokumente\downloads\
  • Musik
    %Installationsverzeichnis%\dokumente\musik\
  • Programme
    %Installationsverzeichnis%\programme\
  • Videos
    %Installationsverzeichnis%\dokumente\videos\

Standardvorlagen

Standardvorlagen Gernot Wittrock Mo., 09.06.2008 - 18:00

Mahaf benutzt für den Export in Text- und HTML-Dateien und für die Druckausgabe Vorlagen, welche die Struktur und Platzhalter für die Informationen enthalten die ausgegeben werden sollen.
Die Vorlagen können mit dem Vorlagendialog erstellt und bearbeitet werden.
Wenn keine individuellen Vorlagen vorliegen, benutzt Mahaf feste Standardvorlagen.

Text-Vorlage
- Seite -
Ausgabe der Magaf Datenbank {DBNAME} ({DBVERZPFAD})
{DBMEMO}
Inhalt der Datenbank: {DBVERZANZAHL} Verzeichnisse / {DBURLANZAHL} URLs
{VERZVORLAGE}
- Verzeichnisse -
Verzeichnis: {VERZNAME}
{VERZMEMO}
Dies Verzeichnis enthält {VERZURLANZAHL} Einträge.
{URLVORLAGE}
- URLs -
{URLNAME} -> {URLADDR}
{URLMEMO}
Beispiel:
Ausgabe der Mahaf Datenbank Datenbankname.omn (Datenbankverzeichnis)
Datenbankbeschreibung
Inhalt der Datenbank: 50 Verzeichnisse / 250 URLs
Verzeichnis: Verzeichnisname
Verzeichnisbeschreibung
Dies Verzeichnis enthält 10 Einträge.
URL-Name -> URL
URL-Beschreibung
Direktexport-Vorlage
- Seite -
-
- Verzeichnisse -
-
- URLs -
{URLNAME} -> {URLADDR}
{URLMEMO}
Beispiel:
URL-Name -> URL
URL-Beschreibung
HTML-Vorlage
- Seite -
<!DOCTYPE HTML PUBLIC "-//W3C//DTD HTML 4.01 Transitional//EN"
"http://www.w3.org/TR/html4/loose.dtd"&gt;
<html>
<head>
<meta http-equiv="Content-Type" content="text/html; charset=ISO-8859-1">
<meta http-equiv="Content-Style-Type" content="text/css">
<title>Ausgabe der Datenbank {D_NAME}</title>
<meta name="description" content="HTML-Export aus der Datenbank {D_NAME} erstellt mit Mahaf">
<meta name="generator" content="Mahaf, der URL- und Passwortmanager">
<meta name="Content-Language" content="de">
</head>

<body>
<strong>Ausgabe der Mahaf Datenbank {D_NAME}</strong><br>
{D_BESCHR}<br>
<small>Inhalt der Datenbank: {D_ANZAHL_K} Kategorien / {D_ANZAHL_E} URLs</small><br>
<ul>
{K_EINFUEGEN}
</ul>
<small>Erstellt am {AKTUELLESDATUM} um {AKTUELLEUHRZEIT} Uhr</small>
</body>

</html>

- Verzeichnisse -
<li>
Kategorie <strong>{K_NAME}</strong> ({K_ANZAHL_E} Einträge)<br>
{K_BESCHR}
<ul>
{E_EINFUEGEN}
</ul>
</li>
<br>
- URLs -
<li>
<a href="{E_ADDR}">{E_NAME}</a><br>
{E_BESCHR}
</li>
Ausgabe der Mahaf Datenbank internetlinks.omn

Inhalt der Datenbank: 19 Kategorien / 83 URLs

  • Kategorie Infos (9 Einträge)

     

Erstellt am 05.04.2006 um 12:37:59 Uhr

Druck-Vorlage
- Seite -
Ausgabe der Mahaf Datenbank {DBNAME} ({DBVERZPFAD})
{DBMEMO}
Inhalt der Datenbank: {DBVERZANZAHL} Verzeichnisse / {DBURLANZAHL} URLs
{VERZVORLAGE}
- Verzeichnisse -
Verzeichnis: {VERZNAME}
{VERZMEMO}
Dies Verzeichnis enthält {VERZURLANZAHL} Einträge.
{URLVORLAGE}
- URLs -
{URLNAME} -> {URLADDR}
{URLMEMO}
Beispiel:
Ausgabe der Mahaf Datenbank Datenbankname.omn (Datenbankverzeichnis)
Datenbankbeschreibung
Inhalt der Datenbank: 50 Verzeichnisse / 250 URLs
Verzeichnis: Verzeichnisname
Verzeichnisbeschreibung
Dies Verzeichnis enthält 10 Einträge.
URL-Name -> URL
URL-Beschreibung

Startparameter

Startparameter Gernot Wittrock Mo., 09.06.2008 - 18:00

Beim Programmstart können Mahaf Parameter mitgegeben werden.

Syntax:
Mahaf.exe -db [Datenbank] -pass [Passwort] -mini -deinstall -v -proxy [Adresse:Port] -proxyuser [Benutzername] -proxypass [Passwort] -pruef [Aktionsindex] -pruefall [Aktionsindex] -p [profil/pv]

-db Die angegebene Datenbank wird geöffnet.
-pass Zum Öffnen der Datenbank wird dieses Passwort verwendet. Zusammen mit -passfile verwendbar.
-passfile Zum Öffnen der Datenbank wird dieses Keyfile verwendet. Zusammen mit -pass verwendbar.
-k Öffnet bei zwei existierenden Konfigurationen (data.ini) die jeweils angegebene, bei 'profil' die im Profil, bei 'pv' die welche im Programmverzeichnis liegt.
-proxy Zum Einstellen von Proxy-Adresse und Port, bei -pr ohne eine Adressangabe wird die Proxyansteuerung deaktiviert
-proxyuser Wenn der Proxyserver eine Anmeldung erfordert, der Username kann hier angegeben werden.
-proxypass Wenn der Proxyserver eine Anmeldung erfordert, das Passwort kann hier angegeben werden.
-mini Mahaf wird nach dem Start sofort minimiert.
-systray Mahaf wird nach dem Start in die Systray (neben der Uhr) minimiert (!Eine zeitgesteuerte Verschlüsselung findet nicht statt!).
-v Hält Mahaf im Vordergrund
-pruef / -pruefall ruft automatisch die Prueffunktion auf und überprüft im Falle von -pruefall alle Links bzw. bei -pruef alle Links mit Prüfflag, standardmäßig wird Mahaf danach beendet.
Per Aktionsindex kann man ein anderes Verhalten vorgeben: bei 0 bleibt Mahaf geöffnet, bei 1 wird nur die Internetverbindung getrennt, bei 2 wird Mahaf beendet und bei 3 wird sogar der Rechner heruntergefahren.

Sollte ein Passwort oder ein Dateiname Leerzeichen enthalten, dann müssen diese in "" geschrieben werden.

Beispiel1:
mahaf.exe -pass 123456 -db c:\db.omn
Die Datenbank 'db.omn' wird mit dem Passwort '123456' geöffnet.

Beispiel2:
mahaf.exe -pass 123456 -mini
Mahaf wird gestartet und wenn eine Datenbank geöffnet werden soll wird das Passwort '123456' verwendet. Danach wird das Programm minimiert.

Struktur XML-Export

Struktur XML-Export Gernot Wittrock Mo., 09.06.2008 - 18:00

Beim XML-Export werden Dateien erzeugt, die folgenden Aufbau haben:

Node "mahaf_datenbank"

Beispiel

<mahaf_datenbank version="1" infos="http://www.mahaf.de">
    Inhalt

</mahaf_datenbank>

Liste der Attribute für die Node "mahaf_datenbank"
version   Numerisch.
infos   Alphanumerischer Text, Verweis auf die Projektwebseite.

Inhalt

Enthaltene Kategorien (Nodes verz) und Einträge (Nodes url).



Kategorien / Node "verz"

Beispiel

<verz id="0" kategorie="" name="LinksDaten.omn" bewertung="6" lang="" erstellt="1184866648" geaendert="1187737200">

  <memo>Eine Datenbank meiner gesammelten recherchierten Links.</memo>
Inhalt
</
verz>

 

id  X Einheitliches numerisches Kennzeichen.
kategorie  X Verweis auf die id des Elternnode, numerisch.
name   Beliebiger Text, alphanumerisch.
bewertung   Numerischer Wert.
lang   Numerischer Wert, Länderkennzeichen.
erstellt   Numerischer Wert, Datum/Zeit im Unix-Zeitformat.
geaendert   Numerischer Wert, Datum/Zeit im Unix-Zeitformat.
Liste der Attribute für die Nodes "verz" (Name / Datenbankinterna / Beschreibung)

 

 

Childnodes

memo   Beliebiger Text, alphanumerisch.

Inhalt

Weitere Kategorien oder Einträge.



Einträge / Node "url"

Beispiel

<url id="1" name="Securetunnel.com" bewertung="0" pruefoptionen="" kategorie="" hash="" webgroesse="" webaedatum="" browserid="0" aktualiesierungen="0000000000" pruefen="0000000001" prueffehler="000000000" sprache="" erstellt="1164807416" geaendert="1164807447" aufrufe="0" besucht="" email="" user="" pass="" passexpires="" stichworte="" autor="">

  <memo />
  <http1 status="1" pdatum="" paenderung="-" pgroesse="" stringgrenzen="" stringinhalt="">http://www.securetunnel.com/</http1>
  <http2 />
  </url>

Liste der Attribute für den Node "url" (Name / Datenbankinterna / Beschreibung)

id  X  Einheitliches numerisches Kennzeichen.
name    Beliebiger Text, alphanumerisch.
bewertung    Numerischer Wert (0-6).
pruefoptionen  X  
kategorie  X  Verweis auf die id des Elternnode, numerisch.
hash  X  Text, alphanumerisch.
webgroesse  X  Numerischer Wert.
webaedatum  Numerischer Wert, Datum/Zeit im Unix-Zeitformat.
browserid  X  Numerischer Wert.
aktualiesierungen  X  Numerischer Wert.
pruefen  X  Numerischer Wert.
prueffehler  X  Numerischer Wert.
sprache    Numerischer Wert.
erstellt    Numerischer Wert, Datum/Zeit im Unix-Zeitformat.
geaendert    Numerischer Wert, Datum/Zeit im Unix-Zeitformat.
aufrufe    Numerischer Wert.
 besucht    Numerischer Wert, Datum/Zeit im Unix-Zeitformat.
 email    
 user    
 pass    
 passexpires    Numerischer Wert, Datum/Zeit im Unix-Zeitformat.
 stichworte    
 autor    
 

Childnodes

memo   Beliebiger Text, alphanumerisch.
http   Beliebiger Text, alphanumerisch. URL.

 


Node "http"

Beispiel

<http1 status="1" pdatum="" paenderung="-" pgroesse="" stringgrenzen="" stringinhalt="">http://www.securetunnel.com/</http1>

Liste der Attribute für den Node "http"

status   Numerischer Wert.
pdatum  X Numerischer Wert, Datum/Zeit im Unix-Zeitformat.
paenderung  X  
pgroesse  X Numerischer Wert, Größenangabe in Kilobyte.
stringgrenzen  X Text, alphanumerisch.
stringinhalt  X Text, alphanumerisch.

Beispiel mit Datenbankinternas


  <?xml version="1.0" ?>
- <mahaf_datenbank version="1" infos="http://www.mahaf.de">
- <verz id="0" kategorie="" name="LinksDaten.omn" bewertung="6" lang="" erstellt="1184866648" geaendert="1187737200">
  <memo>Eine Datenbank meiner gesammelten recherchierten Links.</memo>
- <url id="1" name="Securetunnel.com" bewertung="0" pruefoptionen="" kategorie="" hash="" webgroesse="" webaedatum="" browserid="0" aktualiesierungen="0000000000" pruefen="0000000001" prueffehler="000000000" sprache="" erstellt="1164807416" geaendert="1164807447" aufrufe="0" besucht="" email="" user="" pass="" passexpires="" stichworte="" autor="">
  <memo />
  <http1 status="1" pdatum="" paenderung="-" pgroesse="" stringgrenzen="" stringinhalt="">http://www.securetunnel.com/</http1>
  <http2 />
  </url>
- <verz id="113" kategorie="" name="Sparen" bewertung="0" lang="" erstellt="1011707191" geaendert="1011706789">
  <memo />
- <url id="1" name="Geizkragen" bewertung="0" pruefoptionen="" kategorie="" hash="" webgroesse="" webaedatum="" browserid="" aktualiesierungen="0000000000" pruefen="0000000001" prueffehler="000000000" sprache="" erstellt="994636800" geaendert="1011707209" aufrufe="0" besucht="" email="" user="" pass="" passexpires="" stichworte="" autor="">
  <memo />
  <http1 status="200" pdatum="1053458501" paenderung="-" pgroesse="" stringgrenzen="" stringinhalt="">http://www.geizkragen.de/</http1>
  <http2 />
  </url>
- <url id="2" name="Gratis 2000" bewertung="0" pruefoptionen="" kategorie="" hash="" webgroesse="" webaedatum="" browserid="" aktualiesierungen="0000000000" pruefen="0000000001" prueffehler="000000000" sprache="" erstellt="994636800" geaendert="1011879055" aufrufe="0" besucht="" email="" user="" pass="" passexpires="" stichworte="" autor="">
  <memo>Alles gratis, kostenlos oder fast umsonst!</memo>
  <http1 status="200" pdatum="1053458560" paenderung="-" pgroesse="" stringgrenzen="" stringinhalt="">http://www.gratis2000.de/</http1>
  <http2 />
  </url>
- <verz id="129" kategorie="" name="Tankservice" bewertung="0" lang="" erstellt="1159346292" geaendert="">
  <memo />
- <url id="1" name="Ost Tank Energie Umwelt GmbH" bewertung="0" pruefoptionen="" kategorie="" hash="" webgroesse="" webaedatum="" browserid="0" aktualiesierungen="0000000000" pruefen="0000000001" prueffehler="000000000" sprache="" erstellt="1159346304" geaendert="" aufrufe="0" besucht="" email="" user="" pass="" passexpires="" stichworte="" autor="">
  <memo />
  <http1 status="1" pdatum="" paenderung="-" pgroesse="" stringgrenzen="" stringinhalt="">http://www.ost-service.de/top.html</http1>
  <http2 />
  </url>
  </verz>
  </verz>
  </verz>
  </mahaf_datenbank>

Beispiel ohne Datenbankinternas

  <?xml version="1.0" ?>
- <mahaf_datenbank>
- <verz name="LinksDaten.omn" bewertung="6" lang="" erstellt="1184866648" geaendert="1187737200">
  <memo>Eine Datenbank meiner gesammelten recherchierten Links.</memo>
- <url name="Securetunnel.com" bewertung="0" sprache="" erstellt="1164807416" geaendert="1164807447" aufrufe="0" besucht="" email="" user="" pass="" passexpires="" stichworte="" autor="">
  <memo />
  <http1 status="1">http://www.securetunnel.com/</http1>
  <http2 />
  </url>
- <verz name="Sparen" bewertung="0" lang="" erstellt="1011707191" geaendert="1011706789">
  <memo />
- <url name="Geizkragen" bewertung="0" sprache="" erstellt="994636800" geaendert="1011707209" aufrufe="0" besucht="" email="" user="" pass="" passexpires="" stichworte="" autor="">
  <memo />
  <http1 status="200">http://www.geizkragen.de/</http1>
  <http2 />
  </url>
- <url name="Gratis 2000" bewertung="0" sprache="" erstellt="994636800" geaendert="1011879055" aufrufe="0" besucht="" email="" user="" pass="" passexpires="" stichworte="" autor="">
  <memo>Alles gratis, kostenlos oder fast umsonst!</memo>
  <http1 status="200">http://www.gratis2000.de/</http1>
  <http2 />
  </url>
- <verz name="Tankservice" bewertung="0" lang="" erstellt="1159346292" geaendert="">
  <memo />
- <url name="Ost Tank Energie Umwelt GmbH" bewertung="0" sprache="" erstellt="1159346304" geaendert="" aufrufe="0" besucht="" email="" user="" pass="" passexpires="" stichworte="" autor="">
  <memo />
  <http1 status="1">http://www.ost-service.de/top.html</http1>
  <http2 />
  </url>
  </verz>
  </verz>
  </verz>
  </mahaf_datenbank>

Unterstützte Browser

Unterstützte Browser Gernot Wittrock Mo., 09.06.2008 - 18:00

Von Mahaf werden die folgenden Browser unterstützt:

  • FireFox
  • Internet Explorer
  • Mozilla
  • Netscape Navigator
  • Opera

Die Unterstützung ist nicht bei allen Browsern gleich gut, sie soll aber immer weiter ausgebaut werden.

Liste der Browser mit den durch das Programm Mahaf unterstützten Aktionen
Browser URL öffnen URL Export URL Import Direktzugriff Dropdownmenü Eingabefelder ausfüllen
FireFox X X X X X X
Internet Explorer X X X X X X
Mozilla X X X X X X
Netscape Navigator X X X X X X
Opera X X X - X X

Zur Erklärung der Spaltenüberschriften:

  • URL öffnen: ein Eintrag kann aus Mahaf heraus im Browser geöffnet werden
  • URL Export: es können Kategorien und Einträge in die Favoriten bzw. Lesezeichen des Browsers exportiert werden. Siehe hierzu den Exportdialog.
  • URL Import: aus den Lesezeichen bzw. Favoriten des Browser können URLs nach Mahaf importiert werden. Siehe hierzu den Importdialog.
  • Direktzugriff: Mahaf hat über Schnittstellen im Browser direkten Zugriff auf die in ihm angezeigten Webseiten und kann so die URLs direkt auslesen. Siehe hierzu 'Browseranzeige importieren'.
  • Dropdownmenü: die Lesezeichen bzw. Favoriten der Browser können im Systrayfenster angezeigt werden. Ein Direktzugriff ist somit möglich.
  • Eingabefelder ausfüllen: trägt per Shortcut in ausgewählte Eingabefelder Daten ein, siehe dazu die Einstellungen der Tastaturkombinationen.

Verschlüsselung / Datensicherheit

Verschlüsselung / Datensicherheit Gernot Wittrock Mo., 09.06.2008 - 18:00

Datenbanken in Mahaf sind Textdateien (mit der Dateiendung .omn) und können daher im Windows-Editor geöffnet, gelesen und bearbeitet werden. Alle Einträge sind in Klarschrift abgespeichert.
Was für die Sammlung von Kochrezeptseiten vielleicht noch ausreicht, kann bei Links auf Seiten von Kreditinstituten oder Webshops schon gefährlich werden.
Leicht können hier Surf-Gewohnheiten des Benutzers ausgespäht werden.
Besonders wenn in der Datenbank Benutzernamen und Kennwörter abgespeichert sind sollte diese unbedingt verschlüsselt werden!
Daher wird, sobald ein Kennwort in der Datenbank gespeichert werden soll, der User aufgefordert auch ein Kennwort für die Datenbank zu vergeben.
Dies Verhalten kann aber über die Einstellung 'Verschlüsselte DB bei sicherheitskritischem Inhalt' geändert werden.

Die Verschlüsselung kann durch den Menübutton oder über das Hauptmenü 'Datenbank/Attribute/Verschlüsselt/Verschlüsselung setzten' erreicht werden.
Im Passwort-Dialog muss dann ein Kennwort vergeben und einmal bestätigt werden, dann ist die Datenbank verschlüsselt.
Auf dem gleichen Weg kann die Verschlüsselung auch wieder aufgehoben werden, hierzu muss erst das gültige Kennwort eingegeben werden.
Das Aufheben der Verschlüsselung ist nicht möglich, wenn in der Datenbank Passworte gespeichert sind und die Einstellung 'Verschlüsselte DB bei sicherheitskritischem Inhalt' gesetzt ist.

Verschlüsselungstechnik
In Mahaf wird zur Verschlüsselung der Datenbanken der TwoFish Algorithmus verwendet.
Twofish ist ein symmetrischer Verschlüsselungsalgorithmus, der von Bruce Schneier entwickelt wurde. Er stellt den Nachfolger von Blowfish dar und stellte sich 1998/1999 dem Ausscheid zum Advanced Encryption Standard. Dort kam er zusammen mit Rijndael und Serpent in die Runde der letzten drei.
Twofish ist eine Blockchiffre mit einer Blockgröße von 128 Bit. Es arbeitet mit Schlüssellängen von 128-, 192- und 256 Bit.

Kennwort
Was für alle Kennwörter gilt ist auch hier zu beachten. Der Schutz der Daten ist nur so gut wie das verwendete Kennwort. Es sollte nicht zu kurz sein und möglichst aus Zahlen, Buchstaben und Sonderzeichen aufgebaut sein. Der Name des Haustiers oder andere leicht zu erratene Worte sind nicht geeignet.
Durch die Blockgrösse des Algorithmus von 128 Bit hat das sicherste Kennwort eine Länge von 16 Zeichen. Acht Zeichen mit zwei Sonderzeichen und einer Mischung aus Zahlen und kleinen und grossen Buchstaben gilt aber allgemein als sicher genug.
Der in Mahaf integrierte Passwortgenerator kann bei der Auswahl einer geeigneten Zeichenkette behilflich sein.

Wichtig
Wenn das Kennwort einer verschlüsselten Datenbank verloren geht bin weder ich noch irgend ein anderer in der Lage die Daten wieder herzustellen!
Darum Kennwörter gut merken oder irgendwo hinterlegen. Aber bitte nicht ungesichert auf dem PC oder gar mit der Datenbank zusammen speichern.

Hashwert-Ermittlung (Sha1)
Im Datenbankmanager wird unter Hash eine Zeichenkette angezeigt. Sie stellt den momentanen Hashwert der markierten Datenbank da und wird mit dem Sha1-Algorithmus (Secure Hash Algorithm) berechnet.
Eine Hash-Funktion erzeugt eine Prüfsumme (128 Bit) von einer beliebigen Datei. Der Hash-Wert identifiziert wie ein Fingerabdruck die ursprünglichen Daten, Manipulationen sind damit ausgeschlossen.
Wenn eine Datenbank per Mail an einen Kunden geht kann dieser mit Hilfe dieser Zeichenkette sicher sein, dass die Daten nicht verändert wurden.

6. FAQ

6. FAQ Gernot Wittrock Mo., 09.06.2008 - 18:00

Frequently Asked Questions (FAQ) oder (FAQs) (Englisch für häufig gestellte Fragen) sind eine Zusammenstellung von oft gestellten Fragen und den dazugehörigen Antworten zu einem Thema.

Aufrufe der URLs zählen

Aufrufe der URLs zählen Gernot Wittrock Mo., 09.06.2008 - 18:00

In der Anzeige erscheint unter "zuletzt Aufgerufen" deaktiviert. Wie aktiviere ich das?

Die Einstellungen aufrufen und gleich auf dem ersten Reiter "Allgemein" einen Haken machen bei dem Punkt "Aufrufe der URLs zählen und Datum letzter Aufruf merken".

Datenbank lässt sich nach Systemabsturz nicht mehr laden

Datenbank lässt sich nach Systemabsturz nicht mehr laden Gernot Wittrock Mo., 09.06.2008 - 18:00

Ich bekomme nach einem Systemabsturz beim laden einer Datenbank immer eine
Fehlermeldung. Darnach beendet sich das Programm selber und so weiter und so ..........

Da scheint die Datenbank nur unvollständig gespeichert worden zu sein.
Der Absturz war wohl gerade in einem sehr ungünstigen Moment.
Kann jetzt sein, dass nur ein Teil der Daten überhaupt noch da ist.

Was ist zu tun ?

Eine solche Datenbank lässt sich nicht mehr laden.
Da das Reparaturtool noch nicht fertig ist, muss man hier manuell Hand anlegen.
Das geht allerdings nur, wenn die Datenbank nicht verschlüsselt war.
Einfach die entsprechende Datei in einem Editor laden (es handelt sich um eine normale Textdatei) und bis ans Ende scrollen.
Hier dürfte nun der letzte Eintrag, d.h. die letzte Zeile, unvollständig sein.
Diese einfach löschen, dann dürfte sich die Datenbank wieder laden lassen.
Sollte das nicht gehen biete ich, soweit keine geheimen Daten in der Datei enthalten sind, gerne meine Hilfe an. Bitte mir dann die Datenbank zusenden, ich sehe was sich machen lässt.
Wenn sie verschlüsselt war kann auch ich leider nichts machen, dann wäre mein Tipp auch hier mal blind die letzte Zeile zu löschen.

Einträge zwischen Datenbanken verschieben/kopieren

Einträge zwischen Datenbanken verschieben/kopieren Gernot Wittrock Mo., 09.06.2008 - 18:00

Wie kann ich Einträge zwischen verschiedenen Datenbanken verschieben bzw. kopieren? Geht das überhaupt?

Das geht!
Die Datenbank laden, in welcher die Einträge enthalten sind.
Wenn es sich um einzelne Einträge handelt, diese markieren.
Im Hauptfenster 'Tools' auswählen, dann 'Exportieren' und im sich öffnenden Dialog als Ziel 'Mahaf Datenbank' wählen.
Dann einstellen, was exportiert werden soll, und in welche Datenbank (Anhängen, nicht überschreiben wählen!).

Kategorien zwischen Datenbanken kopieren

Kategorien zwischen Datenbanken kopieren Gernot Wittrock Mo., 09.06.2008 - 18:00
Eine Kategorie mit Inhalt aus Datenbank 1 in Datenbank 2 kopieren.
  1. Die Datenbank 1 mit Mahaf öffnen.
  2. Die betreffende Kategorie auswählen und über die Menüleiste (Tools) auf Export gehen.
  3. In dem Fenster dürfte dann schon die richtige Kategorie unter "zu exportierender Inhalt" ausgewählt sein, hier ggf. den Punkt "Mit Unterkategorien" auswählen.
  4. Dann als Exportziel "Datenbank" wählen und die Datenbank 2 als Ziel angeben.
  5. Sollte die Datenbank 2 verschlüsselt sein wird jetzt nach dem entsprechenden Passwort gefragt, an der Datenbank wird aber noch nichts geändert!
  6. Jetzt müsste oben im Dialog "Datenbank existiert" rot leuchten, daneben unbedingt "anhängen" auswählen.
  7. Jetzt noch mit "Exportieren" bestätigen (wenn "geänderte Datenbank öffnen" ausgewählt wurde, wird nach erfolgreichem Export die Datenbank 2 gleich geöffnet).
Mahaf dürfte jetzt die exportierte Kategorie mit gleichem Namen in der Datenbank 2 angelegt haben.

Links einer HTML-Datei in die Datenbank einfügen

Links einer HTML-Datei in die Datenbank einfügen Gernot Wittrock Mo., 09.06.2008 - 18:00

Wie übertrage ich die Adresse einer Webseite in die Datenbank? Bisher kopiere ich die und füge sie in die DB ein, wobei Mahaf geöffnet sein muss. FRAGE: geht das auch eleganter?

Es geht einfacher!
Die Datenbank öffnen in welche der Link der Webseite eingefügt werden soll.
Über das Hauptmenü den Eintrag "Tools" auswählen, dann über "Importieren" den Import-Dialog öffnen.
Unter "Importieren von" "Geöffnete Browserfenster" einstellen.
Nach einem Klick auf "Auslesen" müssten die Links der Webseiten, welche gerade geöffnet sind, dann in der Liste auftauchen.
Diese können dann noch bearbeitet werden und letztentlich über "Importieren" in die ausgewählte Kategorie eingefügt werden.

Einfacher gehts auch:
Die gewünschte Kategorie markierten und die Tastenkombination "STRG+I" drücken, dann nur noch "Auslesen" wählen und danach "Importieren".

Unterschiedliche Browser auf verschiedenen PCs nutzen

Unterschiedliche Browser auf verschiedenen PCs nutzen Gernot Wittrock Mo., 09.06.2008 - 18:00

Mahaf ist auf einem USB-Stick installiert. Meine Browser sind privat / im Büro in verschiedenen Verzeichnissen abgelegt.
Die Informationen darüber sind ja in der data.ini hinterlegt.
Ich bräuchte im Prinzip zwei verschiedene data.ini um beide Male den Standard-Browser nicht anpassen zu müssen.

Bei der Standardinstallation speichert Mahaf seine Einstellungen im Profilverzeichnis.
Wird Mahaf auf einen USB-Stick oder ähnliches kopiert, fragt es, ob die Einstellungen mitgenommen werden sollen.
1. Sagt man hier nein, dann werden diese auch auf einem zweiten Rechner automatisch neu angelegt (wieder im Profil).
2. Will man allerdings auch auf dem Stick die Einstellungen haben, dann sagt man ja, lässt die Einstellungen aber im Profil stehen. Auf dem zweiten PC wählt man in Mahaf Einstellungen anpassen und kopiert diese wieder in das Profil, lässt sie dabei aber auch auf dem Stick stehen.
Bei der zweiten Variante wird man allerdings bei jedem Start gefragt, welche Konfiguration man laden will.

7. Tutorials

7. Tutorials Gernot Wittrock Mo., 09.06.2008 - 18:00

Noch wurden keine Tutorials angelegt.